Zum Inhalt springen
Inhalt

Hohe Einschaltquote am Samstag Bis zu 748’000 Leute verfolgten WM-Abfahrt auf SRF zwei

Nebel, Schneefall und Verschiebungen prägten die WM-Abfahrt der Männer in Are. Das TV-Publikum in der Deutschschweiz blieb trotzdem dran.

Fans im Zielgelände der WM-Abfahrt in Are.
Legende: Wer nicht vor Ort war, schaute im TV Die WM-Abfahrt der Männer am Samstag. Keystone

Aufgrund von eingeschränkten Sichtverhältnissen, die eine Startverzögerung bis in den frühen Samstagnachmittag zur Folge hatten, wurde die WM-Abfahrt der Männer in Are zur Geduldsprobe. Dennoch harrten die Zuschauerinnen und Zuschauer an den heimischen TV-Geräten in grosser Zahl aus.

Bis zu 748’000 Personen aus der Deutschschweiz verfolgten die Fahrt des letztlich viertplatzierten Schweizers Beat Feuz auf SRF zwei (Spitzenwert). Im Durchschnitt waren ab Rennstart um 13:30 Uhr 624’000 Deutschschweizerinnen und Deutschschweizer auf SRF zwei zugeschaltet.

Dieser Durchschnittswert entspricht einem Marktanteil von 71,4 Prozent (Zielgruppe 3+, Deutschschweiz, Overnight).

Bis zu 471’000 Personen sahen Wendy Holdeners Kombinationssieg auf SRF zwei

Bereits am Freitag sicherte sich Wendy Holdener in Are WM-Gold in der alpinen Kombination der Frauen. In der Spitze waren beim entscheidenden Kombinationsslalom 471’000 Zuschauende aus der Deutschschweiz auf SRF zwei zugeschaltet (Zielgruppe 3+, Deutschschweiz, Overnight).

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.