August 2014: Hussein überstrahlt alle

Kariem Hussein holt an der Leichtathletik-EM sensationell Gold über 400 m Hürden, Roger Federer feiert seinen 80. Turniersieg und Belinda Bencic sorgt für Aufsehen. Das war der August.

Der August 2014 in Bildern

    • Video «Motorrad: MotoGP, GP Japan» abspielen

      10. August: Marc Marquez mit dem 10. Streich

      In Indianapolis gewinnt Marc Marquez auch das 10. Rennen der Saison. Bereits im Oktober steht der 21-jährige Spanier, der 2014 insgesamt 13 GP-Erfolge feiert, dann als jüngster Weltmeister aller Zeiten in der MotoGP-Klasse fest.

      Marquez schafft historisches Kunststück

      1:38 min vom 12.10.2014

    • 11. August: McIlroy gewinnt PGA Championship

      Rory McIlroy gewinnt zum 2. Mal nach 2012 die PGA Championship und feiert damit seinen 4. Major-Triumph. Der nordirische Weltranglisten-Erste setzt sich in Louisville (Kentucky) einen Schlag vor Phil Mickelson (USA) durch. McIlroy, auch Sieger des British Open, ist der erste Golfer seit Padraig Harrington 2008 mit zwei Major-Erfolgen in Serie.

      McIlroy mit 4. Major-Triumph

      0:11 min, aus sportaktuell vom 11.8.2014

    • 15. August: Kariem Hussein wird Europameister

      Der ägyptisch-schweizerische Doppelbürger Kariem Hussein avanciert auf einen Schlag zum nationalen Sportstar und neuen Aushängeschild der hiesigen Leichtathletik. Hussein läuft im Final über 400 m Hürden in neuer persönlicher Bestzeit (48,96 s) zu Gold und sichert der Schweiz im Letzigrund den erst 5. EM-Titel überhaupt. «Das Publikum hat mich getragen», erklärte der 25-Jährige.

      Hussein schreibt Schweizer Sportgeschichte

      1:50 min vom 15.8.2014

    • 15. August: Diniz pulverisiert Weltrekord im Gehen

      Für die Wettbewerbe der Geherinnen und Geher an der Leichtathletik-EM in Zürich wurden die Tramschienen auf der Strecke mit Tauen aus Bananenblättern gefüllt. Dies, damit sich die Athletinnen und Athleten nicht verletzen. Yohann Diniz schien sich in der Limmatstadt äusserst wohl zu fühlen. Der Franzose absolvierte die 50 km in spektakulären 3:32:33 Stunden - der bisherige Weltrekord hatte bei 3:34:14 gelegen.

      Diniz mit Weltrekord zum EM-Titel

      1:40 min vom 15.8.2014

    • Video «Tennis: Final Cincinnati, Federer - Ferrer: Die Highlights» abspielen

      17. August: Federer feiert 80. Turniersieg

      Roger Federer gewinnt das ATP-1000-Turnier von Cincinnati. Der Schweizer schlägt im Final David Ferrer mit 6:3, 1:6 und 6:2. Es ist sein erster grosser Turniersieg seit seinem Erfolg an gleicher Stätte zwei Jahre zuvor.

      Federer gewinnt in Cincinnati

      4:19 min vom 18.8.2014

    • 20. August: Benaglio kehrt Nati den Rücken

      Im Alter von 30 Jahren beendet Diego Benaglio seine Karriere in der Nationalmannschaft. 7 Wochen nach der 0:1-Niederlage im WM-Achtelfinal gegen Argentinien gibt der 61-fache Internationale seinen Abschied bekannt. Später sagt der Wolfsburg-Goalie: «Ich hatte eine super Zeit in der Nati. Aber mir geht es hervorragend, ich habe meinen Entscheid bis heute nicht bereut.»

      Benaglio erklärt Rücktritt aus dem National-Team

      1:28 min vom 20.8.2014

    • 29. August: Belinda Bencic sorgt für Furore

      Belinda Bencic bezwingt zum 1. Mal in ihrer Karriere eine Top-Ten-Spielerin. Dank dem 6:1, 7:5 in der 3. Runde der US Open gegen die Deutsche Angelique Kerber zieht sie zudem erstmals in einen Grand-Slam-Achtelfinal ein. Die 17-jährige Ostschweizerin schlägt dort auch Jelena Jankovic und scheitert erst im Viertelfinal an Shuai Peng.

      Bencic besiegt mit Kerber erstmals eine Top-10-Spielerin

      4:44 min, aus sportaktuell vom 29.8.2014

    • 29. August: Niepmann/Tramèr holen WM-Gold

      Simon Niepmann und Lucas Tramèr krönen an der WM in Amsterdam einen Steigerungslauf mit der Titelverteidigung im Leichtgewichts-Zweier (ohne Steuermann). «Die ganze Regatta war nicht einfach», sagte Niepmann in Anspielung auf den missglückten Vorlauf und die Verbannung in den Hoffnungslauf. Die gute Leistung im Halbfinal hätte ihnen dann aber wieder Sicherheit für den Final gegeben, so Niepmann.

      Ruder-Gold für Schweizer Leichtgewichts-Zweier

      3:16 min, aus sportaktuell vom 29.8.2014