Östberg behauptet die Führung

Die Amerikanerinnen feiern völlig überraschend ihren 2. Tagessieg an der Tour de Ski – in Toblach war Jessica Diggins über 5 km Skating die Glückliche. Leaderin Ingvild Flugstad Östberg konnte Therese Johaug weiter zurückbinden.

Video «5 km Skating: Diggins siegt, Östberg hält sich an der Spitze» abspielen

5 km Skating: Diggins siegt, Östberg hält sich an der Spitze

2:07 min, vom 8.1.2016

0,9 Sekunden sprachen in einem Herzschlagfinale zu Gunsten von Jessica Diggins. Die Amerikanerin feierte damit beim Kurzeinsatz über 5 km in der freien Technik ihren 1. Weltcupsieg.

Diese Premiere bleibt der Norwegerin Heidi Weng weiterhin vergönnt – dies bei mittlerweile 29 Podestplätzen. Die 24-Jährige kämpfte einmal mehr unglücklich und musste sich im Ziel um einen Wimpernschlag geschlagen geben. Schon in der 4. Etappe von Oberstdorf schlugen die US-Athletinnen den Nordländerinnen ein Schnippchen. Dabei war Sophie Caldwell im Sprint der unerwartete Triumph gelungen.

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die 7. Etappe der Frauen besteht aus einem Klassischrennen über 10 km. Am Samstag sind Sie ab 12:30 Uhr live dabei: auf SRF zwei, im Stream (srf.ch/sport) oder Ticker.

Von Siebenthal ohne Chance

Ingvild Flugstad Östberg verlor auf dem letzten Teilstück noch leicht an Terrain und musste deshalb mit dem 3. Tagesrang Vorlieb nehmen. Im Gesamtklassement dagegen verbesserte sie ihre Ausgangslage weiter. Ihre Reserve auf Verfolgerin Therese Johaug, die am Freitag Platz 5 belegte, ist von 12 auf 25 Sekunden angewachsen.

Damit kündigt sich ein spannender Showdown im Val di Fiemme an.

Nathalie von Siebenthal verpasste als 31. mit 48 Sekunden Rückstand die Weltcup-Punkteränge knapp. In der Overall-Wertung ist sie an Position 23 zu finden.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 08.01.2016 13:20 Uhr

Video «Langläuferin Nathalie von Siebenthal ist zufrieden mit ihrer Leistung.» abspielen

Von Siebenthal: «Konnte mein Tempo ohne Krise durchziehen»

0:42 min, vom 8.1.2016