So verlief der Sprint in Östersund

Norwegische Festspiele beim Sprint im schwedischen Östersund, während die beiden Schweizer Athleten Laurien van der Graaff und Jovian Hediger bereits im Viertelfinal ausscheiden. Wie das Rennen lief, können Sie hier nachlesen.

Laurien van der Graaff während eines Rennens. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In den Viertelfinals ausgeschieden Laurien van der Graaff. Keystone

Sprint in Östersund

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 14 :11

    Norwegische Dominanz in Östersund - Schweizer bescheiden

    Das wars vom Klassisch-Sprint in Östersund. Sowohl bei den Frauen wie auch bei den Männern stand der Wettbewerb im Zeichen der norwegischen Dominanz. Marit Bjoergen siegte klar vor Maiken Falla. Die Schwedin Stina Nilsson konnte als dritte das Heimpublikum etwa entzücken.

    Bei den Männern kam es zu einem knappen Sieg von Finn Hagen Krogh (No) vor Alex Harvey aus Kanada.

    Die Schweizer Laurien van der Graaff und Jovian Hediger schieden beide in den Viertelfinals aus.

  • 14 :06

    Krogh mit knappem Sieg vor Harvey

    Was für ein Finish! Finn Hagen Krogh (No) setzt sich auf den letzten Metern vor dem Kanadier Alex Harvey durch. Harvey hat es wiedermal verstanden das Feld von hinten aufzurollen. Mit Timo Andre Bakken steht ein weiterer Norweger auf dem Podest.

  • 14 :01

    Triumph auf ungeliebter Strecke

    Im Interview gibt die frischgebackene Siegerin Bjoergen zu, dass ihr die Strecke in Östersund eigentlich gar nicht liegt. Nun dürfte sie sich mit der Loipe etwas versöhnt haben.

  • 13 :55

    Bjoergen siegt souverän

    Die Weltcupleaderin Marit Bjoergen läuft sich den Sieg bei den Frauen locker heraus. Die Norwegerin setzt sich vor ihrer Landsfrau Maiken Fall durch. Lokalmatadorin Stina Nilsson wird dritte. Das schwedische Publikum hat seine Landsfrau förmlich nach vorne gepeitscht. Der Schwedin gelingt es damit, die norwegische Dominanz zu durchbrechen.

    Bjoergens Sieg kommt keineswegs überraschend. Nur einmal stand die Norwegerin in dieser Saison nicht auf dem Podest.

  • 13 :48

    Panzhinskiy und Strandvall die Lucky Loser

    Der Russe Alexander Panzhinskiy und der Finne Matias Strandvall stehen als Lucky Loser im Final.

  • 13 :47

    Fossli und Harvey im Final

    Der Norweger Sondre Turvoll Fossli und der Kanadier Alex Harvey bezwingen die Konkurrenz locker und stehen im Final. Mit Simeon Hamilton (USA) stürzte ein weiterer Läufer. Die Zahl der Stürze ist heute wirklich aussergewöhnlich.

  • 13 :41

    Krogh vor Bakken

    Die Norweger Finn Hagen Krogh und Timo Andre Bakken sind die ersten Finalisten bei den Männern. Alexander Panzhinskiy (Rus) und Tomas Northug (No) haben noch Hoffnungen als Lucky Loser.

  • 13 :36

    Bjoergen und Nilsson die Lucky Loser

    Marit Bjoergen (No) und die Schwedin Stina Nilsson schaffen die Qualifikation für das Finale als Lucky Loser. Nilsson durchbricht damit die Norwegische Phalanx ein wenig. Das dürfte ein kleiner Trost für das heimische Publikum sein.

  • 13 :35

    Falla und Brun-Lie im Final

    Maiken Falla setzt sich vor Landsfrau Celine Brun-Lie im zweiten Halbfinal durch.

  • 13 :29

    Gjeitnes vor Oestberg

    Die beiden Norwegerinnen Kari Gjeitnes und Ingvild Oestberg sind die ersten Finalistinnen in Östersund. Weltcupleaderin Marit Bjoergen muss zittern.

  • 13 :17

    Hediger nach Stockbruch gestürzt

    Kein Lauf für Jovian Hediger: Der Schweizer muss zunächst einen Stockbruch hinnehmen und stürzt kurz darauf. Damit ist der letzte Schweizer in Östersund ausgeschieden.

    Den Lauf gewinnt Simeon Hamilton (USA) vor dem Finnen Toni Ketelae. Der Norweger Eirik Brandsdal wird nach bester Zeit von der Jury disqualifiziert.

    Video «Langlauf: Sprint in Östersund, Viertelfinal von Jovian Hediger» abspielen

    Langlauf: Sprint in Östersund, Viertelfinal von Jovian Hediger

    2:33 min, vom 14.2.2015

  • 13 :14

    Jovian Hediger in Heat 5

    Der Schweizer muss sich mit starker Konkurrenz messen.

  • 13 :13

    Pellegrino vor Harvey - Norweger schiessen sich ab

    Federico Pellegrino aus Italien siegt in Heat 3 vor dem Kanadier Alex Harvey. Der Lauf wurde lange Zeit von den Norwegern Ola Hattestad und Paal Golberg dominiert. Doch Hattestad stürzte noch vor dem Schlussspurt, sein Landsmann Golberg krachte in ihn rein.

  • 13 :07

    Zwei Norweger weiter

    Finn Haagen Krogh gewinnt Heat 2 vor Landsmann Tomas Northug. Emil Joensson musste das Rennen aufgeben. Der Schwede scheint sich im Aufstieg verletzt zu haben und muss von den Helfern von der Loipe getragen werden.

  • 13 :02

    Bakken vor Edin

    Timo Andre Bakken aus Norwegen setzt sich im ersten Heat vor dem Schweden Johan Edin durch. Die beiden Skandinavier dominerten das Feld.

  • 12 :58

    Erster Heat der Männer

    In Östersund gehts Schlag auf Schlag weiter. Der erste Viertelfinal der Männer läuft bereits.

  • 12 :57

    Lucky Losers

    Die Schwedinnen Maja Dalqvist und Jennie Oeberg schaffen über die Zeit den Sprung in die Halbfinals. Das wird das Heimpublikum freuen.

  • 12 :55

    Wieder eine Norwegerin

    Starker Auftritt von Celine Brun-Lie. Die Norwegerin siegt souverän im letzten Heat. Im Kampf um Platz 2 setzt sich die Schwedin Hanna Falk ganz knapp vor der Deutschen Sandra Ringwald durch.

  • 12 :51

    Falla souverän

    In überlegener Manier setzt sich Maiken Falla vor Astrid Jacobsen in Heat 4 durch. Die Norwegerinnen zeigen in Östersund eine beeindruckende Dominanz.

  • 12 :45

    Östberg vorne - Van der Graaff ausgeschieden

    Der Sprint in Östersund ist für Laurien van der Graaff schon nach den Viertelfinals vorbei. Die Schweizerin scheitert als 5. in Heat 3. Ingvild Östberg aus Norwegen setzt sich vor der Russin Natalia Matwejewa durch.

    Video «Langlauf: Sprint in Östersund, Viertelfinal von Laurien van der Graaff» abspielen

    Langlauf: Sprint in Östersund, Viertelfinal von Laurien van de...

    2:46 min, vom 14.2.2015