Athletissima: Stars jagen Rekorde und Limiten

Sämtliche Schweizer Stars und zahlreiche Olympiasieger von Rio: Das Teilnehmerfeld bei der 40. Austragung der Athletissima in Lausanne ist hoch attraktiv.

Video «Lea Sprunger vor der Athletissima in Lausanne» abspielen

Lea Sprunger vor der Athletissima in Lausanne

2:14 min, aus sportaktuell vom 5.7.2017

Die Schweizer Stars haben in der aktuellen Saison schon zahlreiche Ausrufezeichen gesetzt. Nebst dem erstmaligen Aufstieg an der Team-EM in die höchste Kategorie verbesserten Géraldine Ruckstuhl im Siebenkampf, Alex Wilson über 100 und 200 m, Fabienne Schlumpf im Steeple oder Lea Sprunger über 400 m die Schweizer Rekorde. Letztere will in Lausanne über 400 m Hürden nachlegen.

Neben Sprunger stehen in Lausanne diese Schweizer im Fokus:

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie das Meeting in Lausanne am Donnerstag ab 20:05 Uhr live auf SRF zwei oder im Stream auf srf.ch/sport mit.

  • Wilson, der die 100 m gegen Justin Gatlin und Asafa Powell läuft
  • Julien Wanders, der im 5000-m-Lauf die Limite für die WM in London unterbieten will
  • Kariem Hussein sowie Alain-Hervé Mfomkpa, die auf der langen Hürdenstrecke ein Schweizer Duell austragen.
  • Mujinga Kambundji und Sarah Atcho, die über 200 m antreten
  • Die Hürdensprinterin Noemi Zbären, die nach überstandener Verletzung die WM-Limite anpeilt
  • Selina Büchel, die über 800 m erneut unter 2 Minuten laufen will

Zbärens Rückkehr

Speziell ist dabei vor allem das Comeback von Zbären. Die Bernerin tritt erstmals seit ihrer schweren Knieverletzung und der verpassten Saison 2016 wieder in der Diamond League an. Zbären verblüffte beim Saisoneinstieg gleich mit 13,09 Sekunden über 100 m Hürden. Seither gelang der WM-Finalistin von Peking 2015 keine Steigerung mehr. Von den Titelkämpfen in London Anfang August trennen sie noch 11 Hundertstel.

Die Olympiasieger von Rio 2016 an der Athletissima

Van Niekerk im Fokus

Für das internationale Highlight des Abends scheint Wayde van Niekerk auserkoren. Der Weltrekordhalter aus Südafrika bestreitet diesen Sommer in Lausanne seinen ersten 400-m-Lauf auf europäischem Boden. Die Erwartungen auf eine absolute Topzeit hat der 24-Jährige selber nach oben geschraubt. Aktuell führt er in 19,84 Sekunden die Jahres-Weltbestenliste über 200 m an.

«  Dein Feld ist mir zu stark. »

Usain Bolt

Ein Bilderbogen zu 40 Jahre Athletissima

1:30 min, vom 5.7.2017

Kein ernsthaftes Thema war der Versuch, Usain Bolt zu verpflichten. Der Star aus Jamaika sagte gegenüber Meeting-Direktor Jacky Delapierre: «Dein Feld ist mir zu stark.» Bolt bestreitet vor den Titelkämpfen in London nur vereinzelte Wettkämpfe. Und wenn er schon antritt, dann will er auch gewinnen. Aus diesem Grund lief er in diesem Jahr noch nicht gegen namhafte Konkurrenten.

Das Programm der Athletissima

19:40 Uhr
Speer Frauen
19:45 Uhr:
Kugel Männer
19:50 Uhr:
Weit Frauen
20:03 Uhr:
400 m Hürden Frauen
20:13 Uhr:
1500 m Männer
20:23 Uhr:
100 m Hürden Frauen
20:25 Uhr:
Stab Männer
20:33 Uhr:
1 Meile Frauen
20:44 Uhr:
200 m Frauen
20:45 Uhr:
Hoch Frauen
20:54 Uhr:
400 m Hürden Männer
20:55 Uhr:
Drei Männer
21:04 Uhr:
5000 m Männer
21:20 Uhr:
100 m Männer
21:30 Uhr:
800 m Frauen
21:40 Uhr:
400 m Männer
21:50 Uhr:
4x100 m Frauen

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 02.07.2017, 18:45 Uhr