Einheizen zu «Weltklasse Zürich»

Das Stabhochspringen im Hauptbahnhof markiert am Mittwochabend den Prolog zum Meeting «Weltklasse Zürich». Dabei nehmen die Athletinnen zu ihrer Lieblingsmusik Anlauf. Wir verraten die Songliste.

Video «Die Hochspringerinnen vor dem Weltklasse-Zürich-Event im HB» abspielen

Die Hochspringerinnen vor dem Weltklasse-Zürich-Event im HB

2:44 min, aus sportaktuell vom 30.8.2016

Der Pendlerstrom im Zürcher Hauptbahnhof macht am Mittwoch ab 18:30 Uhr eine neue Bekanntschaft. Hinter den Geleisen findet als Vorbote von «Weltklasse Zürich» die hochkarätige Stabhochsprung-Konkurrenz der Frauen statt. Angeführt von der griechischen Olympiasiegerin Ekaterini Stefanidi werden 7 Olympia-Finalistinnen zum Höhenflug ansetzen.

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie das Stabhochspringen der Frauen im Zürcher Hauptbahnhof am Mittwoch ab 18:30 Uhr live auf SRF zwei oder bei uns im Stream.

Die Meeting-Organisatoren lagern nach 2011, 2012 und 2013 (Kugelstossen Männer und Frauen) sowie 2015 (Stabhochsprung Männer) zum 5. Mal eine Disziplin aus. Dabei suchen sie bewusst die Nähe zum Publikum. Die Absicht dahinter: Eine Sportart von hohem Unterhaltungswert soll modern und in einem urbanen Umfeld inszeniert werden.

Erinnerungen an ein Gänsehaut-Feeling

Das bedeutet, dass auch die Schweizer Rekordhalterin Nicole Büchler für einmal einen ungewohnten Arbeitsplatz erhält. Die Seeländerin mag aussergewöhnliche Bühnen im Rampenlicht, sie bestritt im Winter auch zwei Wettkämpfe in Einkaufszentren.

«  Die spezielle Atmosphäre in der Bahnhofhalle hat mich begeistert. »

Nicole Büchler

Vor einem Jahr hatte sie den Event im Zürcher HB noch als Coach an der Seite ihres Ehemannes Mitch Greeley erlebt und dabei Gänsehaut verspürt. «Die spezielle Atmosphäre in der Bahnhofhalle hat mich begeistert. Umso schöner ist es, dass ich nun selber antreten darf», sagt die 32-Jährige. Als Olympia-Sechste darf sich Büchler in ihrer stärksten Saison (3 Diamond-League-Podestplätze) auch sportlich einiges ausrechnen.

Die Athletinnen dürfen DJ spielen

Die 450 Plätze fassende Tribüne ist seit langem ausverkauft. Insgesamt sollen 3000 Zuschauer die originelle Kulisse bilden.

Zum Spektakel gehört, dass die Athletinnen zu ihrer Lieblingsmusik springen dürfen. Wir haben beim Veranstalter nachgefragt und veröffentlichen hier die Wunschliste.

Zu dieser Musik heben die Athletinnen im HB ab

Nicole Büchler
Nas & Damian «Jr. Gong» Marley
As We Enter
Angelica Moser
Kendji Girac
Conmigo
Ekaterini Stefanidi
Mark Ronson
Uptown Funk ft. Bruno Mars
Sandi Morris
Avicii
Levels
Lisa Ryzih
Dimitri Vegas & Like Mike
Arcade
Holly Bradshaw
Marc Kinchen
Piece of me
Jirina PtacnikovaSail
Awolnation
Martina Strutz
Tina Turner
Simply the best
Tina Sutej
Eminem
Lose Yourself

Sendebezug: Laufende Leichtathletik-Berichterstattung