Zum Inhalt springen

Header

Video
Sumoringer Hakuho beendet Karriere
Aus 10 vor 10 vom 27.09.2021.
abspielen
Inhalt

Nach 45 Turniersiegen Der erfolgreichste Sumoringer der Geschichte macht Schluss

Nach 1187 Siegen beendet Hakuho seine Sumoringer-Karriere im Alter von 36 Jahren.

Hakuho, der erfolgreichste Sumoringer der Geschichte, tritt zurück. Der 36 Jahre alte gebürtige Mongole beendet seine Karriere wegen anhaltenden Knieproblemen.

«Ich habe vom Vorsitzenden des Sumo-Verbands erfahren, dass Hakuhos Rücktrittsschreiben heute durch seinen Stallmeister eingereicht wurde», sagte Hironori Yano, Leiter des Yokozuna-Beratungsrates. Nach Hakuhos Rücktritt bleibt nur noch ein Ringer in der Yokozuna-Klasse, dem höchsten Rang des Sumo.

Nach 1187 Siegen ist Schluss

Hakuho, der seit 2019 die japanische Staatsbürgerschaft besitzt, gewann in seiner aktiven Karriere 45 Turniere – 13 mehr als jeder andere vor ihm. In diesem Jahr konnte er verletzungsbedingt kaum an Wettbewerben teilnehmen und trat lediglich beim Nagoya-Grand-Sumo-Turnier im Juli an, welches er gewann. Insgesamt stehen 1187 Siege für den Ausnahmeathleten zu Buche.

Der japanische Sumoverband äusserte sich bislang noch nicht zu dem Rücktritt. Die Nachricht über Hakuhos Karriereende sorgte im Land jedoch für Schlagzeilen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Uwe Frings  (Baggi)
    Danke für die tollen Tourniere und den Einblick in eine traditionsreiche Sportkultur! Ein japanischer Schwingerkönig für die Ewigkeit!
  • Kommentar von Max Wyss  (Pdfguru)
    Wenn man Popularität und "Prestige" von Hakuho betrachtet, kommt von schweizerischen Athleten vielleicht ein Roger Federer in diese Liga!

    Ein Grund, warum Hakuho jetzt zurücktritt ist, dass mit Terunofuji ein frischer Yokozuna da ist (die Anzahl Yokozuna ist nicht vorgegeben; sie ergibt sich aus den Resultaten der verschiedenen Turniere).
  • Kommentar von Patrick Steiner  (vb22)
    Besten Dank für den Einblick andere Sportkulturen. Jeder Yokozuna ist ein Top-Athlet und hat Durchhaltewille und Ehrgeiz gezeigt.
    Betreffend der neg. und abschätzigen Kommentaren kann ich nur folgenden Link empfehlen:
    https://www.srf.ch/news/schweiz/daten-der-gesundheitsfoerderung-jedes-sechste-kind-in-der-schweiz-ist-uebergewichtig
    und dass ganz ohne sportlichen Hintergrund.
    Scham über die diejenigen, welche von abartig, fett und dergleichen schreiben.