NFL: Cleveland verhindert historisches Debakel

Nach saisonübergreifend 17 Niederlagen in Folge hat Cleveland in der National Football League (NFL) wieder eine Partie gewonnen. Damit verhinderten die Browns ein historisches Debakel.

Football-Spieler jubeln. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der erste Sieg Cleveland gewinnt gegen die San Diego Chargers das 1. Saisonspiel. Keystone

  • Im zweitletzten Saisonspiel verhindert Cleveland eine Spielzeit mit lauter Niederlagen
  • Nur Detroit war schlechter und gewann 2008 keine Partie

Die Cleveland Browns waren drauf und dran, die Saison mit lauter Niederlagen zu beenden. Sie wären erst das 2. Team seit 1978 (als die Regular Season in der NFL auf 16 Partien aufgestockt wurde) gewesen, das ein solches Debakel erlebt hätte. 2008 hatten die Detroit Lions sämtliche 16 Spiele verloren.

Das Weihnachtswunder in der vorletzten Partie

Cleveland fehlten noch 2 Partien, um diesen Negativrekord zu egalisieren. Doch dann kamen die San Diego Chargers. Die Browns gewannen mit 20:17 und feierten nach 14 Niederlagen in Folge (saisonübergreifend sogar 17) den 1. Sieg.

Die Partie war an Dramatik kaum zu überbieten: San Diego hatte in den Schlusssekunden die Möglichkeit, mit einem «Field Goal» das Skore auszugleichen. Doch der Schuss verfehlte das Ziel – und die Browns jubelten, als hätten sie soeben eine Playoff-Partie gewonnen.