NFL: Ein völlig neuer Super-Bowl

Sowohl Titelverteidiger Denver als auch Vorjahresfinalist Carolina verpassen die Playoffs.

Duell zwischen Denver und Kansas. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Denver Broncos müssen derzeit untendurch. EQ Images

Kein Peyton Manning, kein Super Bowl: Der amtierende Champion Denver Broncos kann seinen Titel in den Playoffs der US-Football-Profiliga NFL nicht verteidigen. Auch der letztjährige Finalist Carolina ist vorzeitig gescheitert.

Erstmals seit 13 Jahren

Nach der 10:33-Niederlage bei den Kansas City Chiefs hat Titelverteidiger Denver keine Chance mehr auf einen Platz in der Finalrunde. Die Carolina Panthers hatten bereits am Tag davor gegen Atlanta 16:33 verloren. Die Broncos sind der 8. Meister in den letzten 20 Jahren, der in der Saison nach dem Super-Bowl-Triumph schon in der Vorrunde gescheitert ist. Erstmals seit 2003 verpassen beide Finalisten die NFL-Playoffs.

Doppelte Freude bei Kansas

Die Chiefs hingegen hatten am Weihnachtstag doppelten Grund zur Freude: Ihre Playoff-Teilnahme hatte schon vor dem Erfolg gegen Denver aufgrund der 17:31-Niederlage der Baltimore Ravens bei den Pittsburgh Steelers festgestanden.