Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

10. Gold in Serie für Norwegen Schweizer Staffel läuft auf Platz 8

Legende: Video Zusammenfassung 4x10 km abspielen. Laufzeit 02:28 Minuten.
Aus Ski nordisch: Seefeld aktuell vom 01.03.2019.
  • Die Schweizer Staffel mit Schnider, Baumann, Cologna und Livers belegt an der WM in Seefeld über 4x10 km Platz 8.
  • Überlegen zum WM-Titel laufen die Norweger – es ist das 10. Staffel-Gold in Serie.
  • Russland sichert sich die Silbermedaille, Bronze geht an die Franzosen.

Die Schweizer Staffel mit Ueli Schnider, Jonas Baumann, Dario Cologna und Toni Livers zeigte im Staffelrennen eine gute Leistung. An den ausgezeichneten 4. Platz, den die Schweiz vor zwei Jahren in Lahti belegt hatte, vermochte das Quartett aber nicht anzuknüpfen.

Nach der zweiten Ablösung an 8. Stelle liegend, machte Cologna zwar zwei Plätze gut und übergab an 6. Position. Schlussläufer Livers hatte im Schlusssprint gegen Deutschland (6.) und Kasachstan (7.) dann aber das Nachsehen.

Legende: Video Livers im Schlusssprint geschlagen abspielen. Laufzeit 00:36 Minuten.
Aus sportlive vom 01.03.2019.

Klaebo läuft den Sieg nach Hause

Den WM-Titel über die 4x10 km sicherten sich – wie könnte es anders sein – die Norweger. Das Top-Quartett mit Emil Iversen, Martin Johnsrud Sundby, Sjur Roethe und Johannes Klaebo bescherte den Norwegern damit im 5. Männer-Rennen die 5. Goldmedaille.

Schlussläufer Klaebo ging gemeinsam mit dem Russen Sergej Ustjugow auf die letzte Ablösung, das erwartete spannende Finale blieb aber aus. Der Russe musste früh abreissen lassen, der norwegische Shootingstar vergrösserte die entstandene Lücke kontinuierlich. Bis ins Ziel lief der Sprint-Weltmeister 38 Sekunden Vorsprung auf den Russen heraus und sicherte Norwegen überlegen die 10. Goldmedaille mit der Staffel in Serie.

Im Kampf um Bronze setzte sich auf der Zielgeraden Frankreich vor Finnland durch. Die beiden Schlussläufer Richard Jouve und Perttu Hyvärinen hatten sich zuvor taktische Spielchen geliefert und waren zwischenzeitlich zum Stillstand gekommen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 13:05 Uhr, 01.03.2019

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.