Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

2 Entscheidungen an der WM Kombi-Gold für Norwegen – Deutschland gewinnt Mixed-Springen

An der Nordisch-WM in Oberstdorf gewinnt Norwegen den Teamwettbewerb überlegen. Deutschland holt Gold im Mixed-Springen.

Jarl Magnus Riiber.
Legende: Holt sich mit seinen Teamkollegen Gold in der Kombination Jarl Magnus Riiber. Keystone

Norwegens Männer haben an der Nordisch-WM in Oberstdorf im Teambewerb Gold errungen. Das Quartett setzte sich klar vor Deutschland und Österreich durch. Nach dem Springen auf der Normalschanze hatten die Norweger mit einer Hypothek von 35 Sekunden auf Österreich Rang 4 belegt. Das Team um Jarl Magnus Riiber machte den Rückstand auf der Loipe (4x5 km) problemlos wett. Ein Schweizer Team war nicht am Start.

Für Riiber ist es nach dem Einzeltitel am Donnerstag von der Normalschanze seine 2. Goldmedaille in Oberstdorf und sein 4. WM-Titel insgesamt.

Sieg für Deutschland beim Mixed-Springen

Beim Skispringen im Mixed-Wettbewerb hat Deutschland zum 4. Mal in Folge WM-Gold geholt. Katharina Althaus, Markus Eisenbichler, Anna Rupprecht und der neue Vizeweltmeister Karl Geiger siegten in Oberstdorf nach 8 Sprüngen in einem spannenden Wettkampf mit 1000,8 Punkten vor Norwegen (995,6) und Österreich (986,5). Für Gastgeber Deutschland war es die 1. Goldmedaille bei den Titelkämpfen im Allgäu.

SRF zwei, sportlive, 28.02.2021, 14:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen