Charlotte Kalla holt Gold an Heim-WM - Schweizerinnen stark

Zur absoluten Begeisterung des schwedischen Publikums hat Charlotte Kalla an der WM in Falun Gold über 10 km Skating gewonnen. Seraina Boner und Nathalie von Siebenthal schafften beide den Sprung in die Top 10.

Video «Langlauf: Nordisch-WM in Falun, 10 km Einzelstart der Frauen» abspielen

Zusammenfassung 10 km Skating der Frauen

1:37 min, vom 24.2.2015

In einem von heftigem Schneetreiben geprägten Rennen hat Charlotte Kalla über 10 km Skating das erste Gold für Schweden an der WM in Falun geholt. Die Lokalmatadorin setzte sich überlegen vor den beiden überraschenden Amerikanerinnen Jessica Diggins und Caitlin Gregg durch. Für Kalla ist es der erste Einzel-Titel an einer WM. 2010 hatte sie an den olympischen Spielen Gold über die gleiche Distanz geholt.

Schweizerinnen mit Exploits

Zufrieden mit dem Rennen dürfen die Schweizerinnen sein: Nathalie von Siebenthal, die U23-Weltmeisterin im Skiathlon, lief auf den starken 6. Rang. «Heute war das Glück auf meiner Seite. Ich habe vom stärker werdenden Schneefall und der frühen Startnummer profitieren können. Das ist mein Tag», sagte die emotionale Berner Oberländerin im Ziel.

Ebenfalls in die Top 10 schaffte es Seraina Boner. Die Davoser Langstrecken-Spezialistin belegte den 9. Platz.

Böse Schlappe für Norwegen

Die grossen Geschlagenen im Schnee von Falun waren die Norwegerinnen. Die beiden Topfavoritinnen Therese Johaug und Marit Björgen verfügten bei den schwierigen Witterungsbedingungen offensichtlich nicht über gutes Material und klassierten sich lediglich auf den Rängen 27 und 31.

Video «Langlauf: WM in Falun, 10 km Skating Frauen, Interview mit Nathalie von Siebenthal» abspielen

Von Siebenthal: «Das Glück war auf meiner Seite»

1:37 min, vom 24.2.2015

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 24.2.2015, 13:15 Uhr