Die Nordische WM ist eröffnet

FIS-Präsident Kasper eröffnet offiziell die WM in Lahti. Das Training der Skispringer muss abgesagt werden. Und: Petter Northug läuft nur zwei Rennen.

Video «Die Eröffnungsfeier in Lahti» abspielen

Die Eröffnungsfeier in Lahti

0:48 min, vom 22.2.2017

FIS-Präsident Gian Franco Kasper hat die 51. Nordische Ski-WM in Lahti für eröffnet erklärt. Um 19:56 Uhr Ortszeit sprach der Schweizer im Beisein von IOC-Präsident Thomas Bach und Finnlands Staatschef Sauli Niinistö die traditionelle Eröffnungsformel. Vorausgegangen war eine rund einstündige farbenfrohe Feier auf dem Marktplatz von Lahti, die ganz im Zeichen der 100-jährigen Unabhängigkeit Finnlands stand. Hauptdarsteller war die finnische Fantasyfigur Rölli, auch Eiskunstläuferin Kiira Korpi hatte einen Auftritt als Eisprinzessin.

Wie Dario Cologna bestreitet auch Petter Northug in Lahti nur zwei Rennen: Den Skating-Sprint sowie das 50-km-Rennen in der freien Technik. Für beide Events ist er als Titelverteidiger automatisch qualifiziert. Auf weitere Einsätze verzichtete der 31-jährige freiwillig, sodass für ihn Hans Christer Holund nachrücken konnte. Northug sagt dazu: «Ich denke, dies ist absolut korrekt so.»

Das erste Training der Skispringer am Mittwoch wurde wegen zu starkem Wind abgesagt. Neben Simon Ammann hätten auch Gregor Deschwanden, Gabriel Karlen, Killian Peier und Andreas Schuler daran teilgenommen. Letztere vier kämpfen um die drei WM-Startplätze neben jenem von Ammann.

Sendebezug: 22.2.17, sportflash, 20:00 Uhr