Doppelter Triumph für Deutschland

Deutschland hat an der Nordischen WM in Falun gleich in zwei Team-Bewerben zugeschlagen. Sowohl im Staffelrennen der Nordischen Kombinierer als auch im Mixed-Wettkampf im Skispringen sicherten sich die deutschen Athleten Gold.

Video «Nordisch-WM in Falun: Zieleinlauf der Deutschen Kombinierer im Staffel-Wettkampf» abspielen

Zieleinlauf der Deutschen Kombinierer (unkommentiert)

0:52 min, vom 22.2.2015

In der Nordischen Kombi hatte Deutschland im Team-Wettbewerb 28 Jahre auf einen Titel warten müssen. In Falun führte das Quartett um Tino Edelmann, Eric Frenzel, Fabian Riessle und Johannes Rydzek bereits nach dem Springen von der Normalschanze. In den 4x5 km in der Lopie lief Einzel-Weltmeister Rydzek den Sieg mit einem Vorsprung von 23,1 Sekunden auf Norwegen sicher ins Ziel. Die Bronzemedaille holte sich Titelverteidiger Frankreich.

Auch im Skispringen hatte der Deutsche Skiverband eine lange Durstrecke durchlebt. 14 Jahre gab es in dieser Konkurrenz keine WM-Goldmedaille mehr. Am Sonntag holte sich das Mixed-Team mit 2,3 Punkten Vorsprung aber den Sieg vor Norwegen. Bronze sicherte sich Japan vor Österreich.

Ein Schweizer Team war bei beiden Bewerben nicht am Start.

Video «Nordisch-WM in Falun: Die Entscheidung im Mixed-Skispringen» abspielen

Die Entscheidung im Mixed-Skispringen (unkommentiert)

1:19 min, vom 22.2.2015