Kraft gewinnt – Peier überzeugt – Ammann zufrieden

Stefan Kraft hat bei der WM in Lahti das Springen auf der Normalschanze gewonnen. Killian Peier wurde als bester Schweizer 18.

Video «Kraft holt Gold, Peier und Ammann zufrieden» abspielen

Kraft holt Gold, Peier und Ammann zufrieden

0:59 min, aus sportaktuell vom 25.2.2017

Stefan Kraft (Ö) setzte sich in einem spannenden Springen vor den beiden Deutschen Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler durch. Für den Sieger der Vierschanzentournee 2014/15 ist es der erste WM-Titel. In Falun hatte er vor zwei Jahren Silber (Team) und Bronze (Normalschanze) gewonnen.

«  Der zweite gehört zu den besten Sprüngen, die ich in diesem Winter gemacht habe. »

Simon Ammann

Bester Schweizer war Killian Peier auf Platz 18. Die Freude beim 21-Jährigen, der zweimal auf 93 Meter kam, war gross. «Ich habe die ganze Saison hart gearbeitet, jetzt hat es sich gelohnt. So macht es richtig Spass», so Peier zufrieden.

Zuversicht bei Ammann

Simon Ammann konnte mit dem 21. Platz rangmässig zwar nicht zufrieden sein, seine Leistung (91,5m/92m) lässt ihn aber optimistisch in die Zukunft blicken. «92 ist zwar nicht 99 Meter, aber der zweite gehört zu den besten Sprüngen, die ich in diesem Winter gemacht habe. So kann ich gut weitermachen», analysierte der Toggenburger.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 25.02.17, 16:20 Uhr