Norwegerinnen holen Gold in der Staffel

Die norwegische Frauenstaffel hat über 4x5 km bei der WM in Falun überlegen Gold gewonnen. Die Norwegerinnen setzten sich vor den Erzrivalinnen aus Schweden durch, Bronze ging an Finnland.

Video «Langlauf: Nordisch-WM Falun, 4x5km-Staffel der Frauen» abspielen

Der souveräne Staffel-Sieg der Norwegerinnen

1:36 min, vom 26.2.2015

Lange Zeit lieferten sich im erwarteten skandinavischen Duell Norwegen und Schweden ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Ein fataler Sturz von Maria Rydqvist, der dritten schwedischen Läuferin, brachte die Vorentscheidung zugunsten der Norwegerinnen. Astrid Jacobsen zog davon und Schlussläuferin Marit Björgen liess nichts mehr anbrennen.

Für das norwegische Quartett um Björgen, Jacobsen, Therese Johaug und Heidi Weng ist die Goldmedaille auch eine Revanche für die Schlappe an den Olympischen Spielen 2014. In Sotschi waren die Norwegerinnen bloss auf Platz 5 gelandet, Gold ging an Schweden.

Der Sturz von Rydqvist

0:32 min, vom 26.2.2015

Skandinavisches Duell um Silber

Ein zweites skandinavisches Duell lieferten sich die Schwedinnen schliesslich mit Finnland. Die beiden Schlussläuferinnen Krista Parmakoski (Fi) und Stina Nilsson (Sd) kooperierten zunächst, um den Rückstand auf Björgen wettzumachen, ehe Nilsson Parmakoski in der Schlussabfahrt überholte und auf den letzten Metern an der Finnin vorbeizog.

Rekord für Björgen

Für Marit Björgen bedeutet der WM-Titel auch einen weiteren Eintrag in die Geschichtsbücher: Mit ihrer 14. WM-Goldmedaille egalisierte die 34-Jährige den Rekord der Russin Jelena Välbe.

Eine Schweizer Staffel war nicht am Start.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.2.2015, 13:15 Uhr