Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Norwegische Titelhamsterin Johaug jagt Björgen – auch Northug muss bangen

Die norwegische Überfliegerin ist auch beim abschliessenden 30-km-Rennen die Topfavoritin auf Gold.

Therese Johaug jubelt auf der Zielgeraden
Legende: Bild mit Symbolcharakter Therese Johaug war zuletzt meist eine Klasse für sich. imago images

Der Sieg mit Norwegens Staffel am Donnerstag war bereits das 3. Gold für Therese Johaug an der Nordisch-WM in Oberstdorf. Mit nun 13 Titeln zog die 32-Jährige in der ewigen Bestenliste an Weltmeisterschaften mit ihrem Landsmann Petter Northug gleich.

Am Samstag winkt Johaug nun die Chance auf die nächste Goldmedaille. Beim abschliessenden Rennen über 30 km ist sie erneut die Frau, die es zu schlagen gilt. Gut möglich, dass Northug seinen Platz auf dem ewigen Podest endgültig räumen muss. In der Anzahl Medaillen hat ihn Johaug bereits überholt.

Video
Johaug gewinnt mit Norwegen Staffel-Gold
Aus Sport-Clip vom 04.03.2021.
abspielen

Bald bleibt nur noch Björgen

Mit einem Sieg würde Johaug zudem auch mit der zweitplatzierten Russin Jelena Välbe gleichziehen. Somit würde nur noch eine Konkurrentin übrigbleiben: Marit Björgen.

Langlauf-Rekordsieger an Nordisch-Weltmeisterschaften

Athletin
Gold
Silber
BronzeTotal
Marit Björgen (NOR)
185326
Jelena Välbe (RUS)
14
3017
Petter Northug (NOR)
133016
Therese Johaug (NOR)
132318

Rekordfrau Björgen beendete ihre Karriere 2018, im Alter von 38 Jahren. 2017 hatte sie an der WM in Lahti mit 4 Goldmedaillen nochmals gross abgeräumt. Jene WM hatte Johaug wegen einer Dopingsperre verpasst.

Endet die Rekordjagd in Trondheim?

Nun strebt Johaug in Oberstdorf das «Titel-Quadruple» an. Dann würde sie noch 4 Titel hinter Björgen zurückliegen. Und hätte mit ihren 32 Jahren noch mehr als genügend Zeit, die Bestmarke ihrer Landsfrau anzugreifen.

Programm-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie das 30-km-Langlaufrennen der Frauen an der Nordisch-WM in Oberstdorf am Samstag ab 12:20 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

2023 finden die Weltmeisterschaften in Planica (SLO) statt, 2025 in Trondheim. Der Gedanke, den Rekord in heimischen Gefilden an sich reissen zu können, dürfte Johaug wohl noch längere Zeit die nötige Motivation verleihen.

Video
Iseppi: «Es ist extrem schwierig gegen Johaug»
Aus Sport-Clip vom 06.03.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 04.03.2021, 13:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen