Schlierenzauer darf bei WM starten

Rekord-Weltcupsieger Gregor Schlierenzauer hat zwei Wochen nach seinem heftigen Sturz beim Skiflug-Weltcup in Oberstdorf grünes Licht für die WM-Teilnahme erhalten.

Gregor Schlierenzauer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Er darf fliegen Gregor Schlierenzauer. Keystone

Der sechsfache Skisprung-Weltmeister aus Österreich, der sich bei seiner Bruchlandung im Allgäu eine Seitenbandverletzung im rechten Bein zugezogen hatte, wird am Dienstag mit dem ÖSV-Team nach Lahti reisen.

«Es war keine Wunderheilung, sondern viel Arbeit und das Glück, dass es mich bei dem Sturz nicht schlimmer erwischt hat», sagte Gregor Schlierenzauer.

Plus 1 in Kuttins Team

Österreichs Cheftrainer Heinz Kuttin nominierte nach Schlierenzauers rascher Genesung sechs statt der üblichen fünf Athleten. «Bei Gregor müssen wir abwarten, deswegen nehmen wir einen mehr mit», so Kuttin. Angeführt wird das ÖSV-Team vom vierfachen Saisonsieger Stefan Kraft.