Zum Inhalt springen

Header

Video
Starkes Training von Simon Ammann
Aus Sport-Clip vom 27.02.2013.
abspielen
Inhalt

Nordische Ski-WM Simon Ammann im Training an der Spitze

Simon Ammann hat in den Trainings zum WM-Springen auf der grossen Schanze überzeugen können.

Vierfach-Olympiasieger Ammann belegte in den letzten zwei Sprüngen mit je 131 m die Ränge eins und drei. Im ersten Probesprung hatte bei Anders Bardal (No), dem Weltmeister vom kleinen «Bakken», die Eins aufgeleuchtet. Im dritten Versuch war Anders Jacobsen (No) der Beste.

Von den Top Ten des Weltcups legten Gregor Schlierenzauer (Ö), Kamil Stoch (Pol) und Peter Prevc (Sln) einen Ruhetag ein.

Grigoli und Peier qualifiziert

In der internen Ausscheidung der Schweizer Springer setzten sich Marco Grigoli und Killian Peier gegen Pascal Kälin durch. Grigoli und Peier bestreiten am Mittwoch die Qualifikation (17 Uhr) sowie am Samstag den Teamwettkampf (16.30).

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von david meier , bern
    Hoffentlich kann er im Gegensatz zur Normalschanze die guten Sprünge vom Training im Wettkampf umsetzen. Trotz der fehlenden Konstanz in dieser Saison traue ich Simi allemal eine Medaille zu!