Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Schweiz startet mit 6 Medaillen in die Youth Olympic Games
Aus Sport-Clip vom 10.01.2020.
abspielen
Inhalt

1. Tag der Youth Olympic Games Schweizer Festspiele in den Skitourenrennen

Der 1. Tag der Youth Olympic Games hat der Schweiz bereits die ersten Medaillen beschert. Hier gibt's die Übersicht.

Nach der Eröffnungsfeier am Donnerstag standen am Freitag bereits die ersten Wettkämpfe der Youth Olympic Games auf dem Programm. Hier gibt's die wichtigsten Infos aus Schweizer Sicht:

Skitouren: Doppelsieg bei Frauen und Männern

Im Skitourenrennen der Frauen haben Caroline Ulrich und Thibe Deseyn für einen Schweizer Doppelsieg gesorgt. Die 17-jährige Ulrich, am Vortag Fahnenträgerin der Schweizer Delegation bei der Eröffnungsfeier, setzte sich in Villars mit mehr als einer Minute Vorsprung vor ihrer 16-jährigen Landsfrau Deseyn durch. Die Französin Margot Ravinel, die Bronze holte, verlor auf die Tagesbestzeit von Ulrich fast 2 Minuten.

Auch bei den Männern gingen Gold und Silber an die Schweiz. Der 17-jährige Thomas Bussard setzte sich mit 1:26 Minuten Vorsprung vor seinem Zwillingsbruder Robin durch.

Video
Aus dem Archiv: Die Zwillingsbrüder Bussard im Porträt
Aus Sport-Clip vom 07.01.2020.
abspielen

Ski alpin: Gold und Bronze im Super-G

Für eine weitere Goldmedaille sorgte Amélie Klopfenstein. Die 17-Jährige aus dem Berner Jura setzte sich im Super-G in Les Diablerets hauchdünn vor zwei Konkurrentinnen aus Frankreich (+0,08) und Israel (+0,09) durch. Die Geschichte von Klopfenstein mutet wie ein Märchen an: Eigentlich wäre sie nur als Ersatzfahrerin vorgesehen gewesen. Durch den verletzungsbedingten Ausfall einer anderen Athletin kam Klopfenstein zum Handkuss – und das, obwohl sie am Tag zuvor noch krank im Bett gelegen hatte.

Super-G-Siegerin Amélie Klopfenstein.
Legende: Strahlende Siegerin Super-G-Siegerin Amélie Klopfenstein. SRF

Bei den Männern holte Luc Roduit für die Schweiz die Bronzemedaille. Der 17-jährige Walliser büsste auf die Bestzeit des ebenfalls 17-jährigen Schweden Adam Hofstedt 0,20 Sekunden ein.

Sendebezug: Livestream auf srf.ch/sport, 09.01.2020, 20:00 Uhr

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Leo Nauber  (leo999)
    Und schon wird im SRF ununterbrochen von der Jugendolympiade gesprochen.
    Es sind die Jugend Olympischen Spiele. Eine Olympiade dauert 4 Jahre, ist also keine Spielzeit von einigen Tagen bis Wochen, sondern die Dauer ZWISCHEN zwei Olympischen Spielen. Ist das für so genannt hoch qualifizierte, auf jeden Fall königlich besoldete Journis so schwer zu verstehen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Urs Niggli  (Urs Niggli)
      Das stimmt! Absolut richtig! ABER völlig unwichtig. Es werden auch andere Begriffe falsch verwendet. Jede/r weiss, was gemeint ist.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Daniel Hüppin  (Daniel Hüppin)
      @Leo Nauber: Dann schauen Sie mal auf Wikipedia unter dem Stichwort "Olympiade" nach. Demnach wird die Bezeichnung "Olympiade" auch für die Olympischen Spiele selbst verwendet, nicht nur für die Dauer zwischen zwei Olympischen Spielen (und zwar auch in verschiedenen Sprachen). Selbst in der Antike wurde das gelegentlich so gehandhabt, z. B. vom griechischen Dichter Pindar. Wenn die Journalisten die Bezeichnung "Olympiade" so verwenden, sind sie also in bester Gesellschaft.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Samuel Reich  (samuelreich)
      Auf Wikipedia (insofern das eine solide Quelle ist) steht folgendes:
      Eine Olympiade (vom Wortstamm Ὀλυμπιάδ- Olympiád- des griechischen Substantivs Ὀλυμπιάς Olympiás „olympisch, Olympische Spiele, Sieg bei den Olympischen Spielen, Zeitraum zwischen zwei Olympischen Spielen“; der Wortstamm ist im Nominativ nicht erkennbar, aber z. B. im Genitiv Ὀλυμπιάδος Olympiádos)[1] bezeichnet gemeinhin den vierjährigen Zeitraum zwischen zwei Olympischen Spielen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Kari Schuler  (Kari)
      Grundsätzlich richtig aber sowas von unwichtig. Freuen wir uns doch viel lieber über die guten Resultate der Schweizer Sportler.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    5. Antwort von Daniel Hüppin  (Daniel Hüppin)
      Der Gebrauch des Begriffs "Olympiade" für die Spiele selbst ist wohl streng genommen falsch, aber sehr geläufig. Es gibt ja andere Grossveranstaltungen mit dem Begriff "Olympiade" wie z. B. die Schacholympiade, Internationale Mathematik-Olympiade usw. Diese operieren mit dem offensichtlich falschen, aber geläufigen Gebrauch des Begriffs "Olympiade".
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Mathias Reichenbach  (Mä2)
    Ganz herzliche Gratulation den 6 Medaillengewinnern! Allerdings finde ich die Berichterstattung ziemlich bescheiden(nur gerade 1 Foto von Klopfenstein) für einen solch fulminanten Start. Ich wünschte mir etwas mehr Medien-Aufmerksamkeit für die hoffentlich weiteren Schweizer Medaillengewinnern! Eine Heim-Olympiade hat man schliesslich nicht alle Tage!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Toller Beginn des Schweizer Teams und macht grosse Freude!
    Unser Nachwuchs ist bereit und ein Versprechen für die Zukunft!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen

Mehr aus Mehr SportLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen