Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Highlights der Eröffnungsfeier
Aus Sport-Clip vom 09.01.2020.
abspielen
Inhalt

Grosse Feier in Lausanne Die Olympischen Jugendspiele sind eröffnet

In einer 90-minütigen Feier sind am Donnerstagabend die Youth Olympic Games in Lausanne eröffnet worden.

Mit einer bunten und sehr musikalischen Eröffnungsfeier sind am Donnerstag im Eisstadion Malley in Lausanne die Olympischen Jugendspiele eröffnet worden.

In der eineinhalbstündigen Show trat auch Eiskunstläufer Stéphane Lambiel auf. Eishockey-Torhüterin Florence Schelling und Ski-Legende Didier Cuche trugen die olympische Flagge ins Stadion. Als Fackelläuferinnen figurierten unter anderem die früheren Ski-Grössen Michaela Figini und Erika Hess.

14-Jährige entzündet Flamme

Um 21:11 Uhr erklärte die Schweizer Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga die Spiele für eröffnet. Auch IOC-Präsident Thomas Bach sprach zu den tausenden von Jugendlichen im Stadion. Die 14-jährige Eiskunstläuferin Gina Zehnder, die jüngste Schweizer Teilnehmerin, entzündete die Olympische Flamme.

Die Youth Olympic Games dauern bis am 22. Januar. Insgesamt sind in Lausanne und Umgebung 1872 Athletinnen und Athleten (im Alter von 14 bis 18 Jahren) aus 79 Ländern am Start.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Werner Gerber  (Emmentaler1)
    das war wirklich eine sehr eindrückliche eröffnungsfeier und hat mir sehr gut gefallen, was die kinder und jugendlichen gezeigt haben. rundum fantastisch. der einzige wermutstropfen war der fade moderator
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Theresia Weber  (Resi)
      Werner Gerber, ja manchmal wäre Schweigen besser. Wie beim diesjährigen Winzerfest in Vevey ist mir aufgefallen wie schlecht die deutschschweizer Jouralisten die Romandie kennen. Obwohl ein Thurgauer und ein Genfer lediglich die blaue Geldnote gemeinsam haben, leben wir Schweizer unter dem gleichen Dach. Solche Verantstaltungen sollten dienen uns gegenseitig besser kennen zu lernen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Mechthild Fuchs  (Mettwurscht)
    Ich wünsche allen jungen Sportlerinnen und Sportlern viel Erfolg und Freude an den Wettkämpfen. Mögen sie verantwortungsvolle Eltern, Manager und Trainer haben , die sie in eine dopingfreie Zukunft begleiten !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen