Zum Inhalt springen

Header

Die Olympischen Ringe auf einer Glas-Fassade
Legende: Werden erstmals auch in Afrika zu sehen sein Die Olympischen Ringe. Imago
Inhalt

Jugendspiele in Senegal Olympia-Premiere für Afrika

Afrika erhält seine erste olympische Veranstaltung. Der Senegal wird 2022 die Sommer-Jugendspiele ausrichten.

Die Prüfungskommission stellte Senegal bei der 133. Versammlung des IOC in Buenos Aires das beste Zeugnis aus. «Es ist eines der stabilsten Länder der Region und hat ein entschlossenes und ambitioniertes Projekt vorgestellt», sagte Ugur Erdener, der Leiter der Prüfungskommission.

Die anderen Kandidaten – Botswana, Nigeria und Tunesien – zogen daraufhin ihre Bewerbungen zurück und unterstützten den Senegal. Das westafrikanische Land will die 4. Olympischen Sommer-Jugendspiele in der Hauptstadt Dakar, in Diamniadio und in Saly austragen.

Lausanne 2020 Austragungsort

Derzeit werden die Jugendspiele in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires ausgetragen. Zuvor fanden sie in Singapur (2010) und im chinesischen Nanjing (2014) statt. 2020 organisiert Lausanne die Olympischen Winter-Jugendspiele.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alex Terrieur  (Imfeld)
    DER WAHN$INN geht weiter!
    1. Antwort von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
      Sie haben Recht nur wir haben das recht auf solche Anlässe. Einfach beschämend iht Kommentar, denn er hat mit Fakten wenig zu tun da mit Jugend Sommerspielen sicher nicht das große Geld gemacht wird!
    2. Antwort von Ruedi Schwarzenbach  (oktagon)
      @Daniele Röthenmund: Ich finde der Kommentar von Alex Terrieur bringt es auf den Punkt. Weil in den Industrieländer niemand mehr bereit ist, den WAHN$INN zu finanzieren, weicht man auf Länder aus, deren Bevölkerung sich gegen den WAHN$INN nicht wehren kann. Beispiel von kürzlich: Olympiade 2016 in Rio. Die Bevölkerung musste alles zahlen und hatte unter dem Strich nichts davon. Wirtschaftlich war das ganze ein Flop!