Zum Inhalt springen
Inhalt

Jugendwahn an Asienspielen 9-jährige Skaterin holt Schwung für Olympia

Aliqqa Noverry ist die jüngste Starterin bei den Asienspielen – und denkt bereits an Tokio 2020.

Sie sei zwar etwas nervös deswegen, «aber es motiviert mich auch ziemlich», sagt die Indonesierin Aliqqa Noverry zu der Tatsache, dass sie mit 9 Jahren die jüngste Teilnehmerin an den diesjährigen Asienspielen in Jakarta ist. Ihr grosser Traum, trotz jungen Alters: Die Teilnahme an Olympia 2020 in Tokio – und das ist sogar machbar.

Denn im Gegensatz zu den Olympischen Jugendspielen, bei denen man mindestens 14 Jahre alt sein muss, gibt es bei Olympischen Spielen kein Mindestalter. Auch im Reglement des Dachverbands World Skate ist keine Altersgrenze für die Olympia-Qualifikation festgeschrieben.

Ich würde es lieben, in Tokio zu skaten.
Autor: Aliqqa Noverry

«Wir vertreten den Standpunkt, dass ein Sportler, der talentiert genug ist, sich für Olympia zu qualifizieren, in der Lage ist, mit den Risiken des Skateboardings umzugehen. Egal, wie alt er ist», sagt Simona Mercuri von World Skate.

Der Weg nach Japan wäre also frei. «Ich würde es lieben, in Tokio zu skaten», sagt die gerade einmal 1,30 Meter grosse Noverry: «Ich möchte so viele Erfahrungen wie möglich bei den verschiedensten Spielen sammeln.» Warum dann noch warten?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.