Mateo Sanz Lanz erfüllt Olympia-Norm

Am Testevent für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (Br) hat der Windsurfer Mateo Sanz Lanz die Selektionsrichtlinie für Rio 2016 erfüllt. Nach einem 8. Rang im abschliessenden Medal-Race belegte er den 6. Gesamtrang bei den RS:X-Surfern.

Mateo Sanz Lanz in Aktion. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Schnell im Wasser Mateo Sanz Lanz. zvg

Sanz Lanz übertraf damit die von Swiss Olympic geforderte Top-8-Klassierung. Was allerdings noch fehlt, ist die Nationenqualifikation.

Schweizer Quotenplatz fehlt noch

Die entsprechenden Startplätze - bei den Windsurfern können maximal 36 Nationen mit jeweils einem Athleten teilnehmen - werden im Oktober dieses Jahres an der WM in Oman und allenfalls bei der Palma Regatta 2016 vergeben.

Trotz sehr schwierigen Bedingungen mit häufig schwachem Wind aber starker Strömung gelang Sanz Lanz auf den verschiedenen Regattakursen in der Guanabara Bucht und vor der Küste Rios eine konstante Serie mit Top-Ten-Plätzen.

Auch 470er-Segler mit Chancen

Von den weiteren im Einsatz stehenden Schweizern haben die 470er-Segler Linda Fahrni und Maja Siegenthaler bei den Frauen sowie Yannick Brauchli und Romuald Hausser bei den Herren die besten Chancen auf eine Qualifikation für das Medal-Race der besten Zehn.

Video «Surfen: Mateo Sanz Lanz erfüllt Olympia-Norm» abspielen

Mateo Sanz Lanz qualifiziert sich für Olympia

0:20 min, aus sportaktuell vom 20.8.2015