Zum Inhalt springen

Header

Baseballspieler
Legende: Muss sich keine Sorgen um seine Zukunft machen Mike Trout. Reuters
Inhalt

Sportmix 12 Jahre, 430 Millionen: Rekordvertrag für Baseballer Trout

  • Baseball: Rekordvertrag für Mike Trout

Die Los Angeles Angels und Mike Trout (27) einigten sich über eine vorzeitige Vertragsverlängerung über zwölf Jahre (bis 2030) und 430 Millionen Dollar. Trout gilt als der beste, vielseitigste Baseball-Spieler der Gegenwart. Der Vertrag ist der am höchsten dotierte Kontrakt, den in Nordamerika jemals ein Sportler unterzeichnete.

  • Olympia: Japans NOK-Chef tritt nach Korruptionsermittlungen zurück

Japans NOK-Chef Tsunekazu Takeda tritt zurück. Der unter Korruptionsverdacht stehende 71-Jährige gibt die Alterslimite als offiziellen Grund an. Mitte Januar war bekannt geworden, dass gegen den ranghohen Sportfunktionär in Frankreich wegen des Verdachts der Korruption im Zuge der Olympia-Vergabe 2020 an Tokio ermittelt wird. Takeda soll in die Zahlung von Bestechungsgeldern in Höhe von 2 Millionen Dollar verwickelt sein, er bestreitet jedes Fehlverhalten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Herbert Vetsch  (Realist1968)
    Ich bin ja ein grosser Baseball-Fan, aber was da für Saläre bezahlt werden mittlerweilen, überhaupt im Profisport, grenzt nicht nur an Wahnsinn, es ist Wahnsinn. Nein, ich missgönne einem Sportler keineswegs, dass er nach 10 oder 20 Jahren in einen schönen Ruhestand treten kann, aber das....nein! Auch wenn in Amerika im Gegensatz zu uns hier in der Schweiz die Sportler, wie ja auch die CEO's einen grossen Teil ihres Salärs für gute Zwecke spenden/einsetzen, ist das eine Frechheit!!!
  • Kommentar von Marc Nager  (Marc Nager)
    Und dass das Alter der Grund ist, glaubt genau einer: Takeda selbst. Und wahrscheinlich noch nicht mal ER... Schon unglaublich, wie schnell sich die Sportfunktionäre zu größeren Betrügern gemausert haben, als Bankiers, CEOs und Politiker. Aber der größte Betrüger im Sportbereich ist und bleibt Gianni Infantino.
    1. Antwort von Urs Sahli  (sahliu)
      Da kann ich Ihnen nur bepflichten
  • Kommentar von Jo Egli  (Jolly)
    Alterslimite, das ich nicht lache. Beim IOC läuft es gleich wie bei der FIFA !