Niggli holt den 64. Weltcupsieg

Simone Niggli hat beim OL-Weltcup-Final in Baden das Rennen über die Mitteldistanz gewonnen. Für die Bernerin, die am Sonntag den letzten Wettkampf ihrer Karriere bestreitet, war es der 64. Weltcupsieg.

Video «OL: Niggli siegt in Baden («sportaktuell»)» abspielen

OL: Niggli siegt in Baden

0:54 min, vom 5.10.2013

Niggli setzte sich in 36:07 Minuten deutlich vor Annika Billstam durch. Die Schwedin büsste 1:37 Minuten auf die Schweizerin ein. Dritte wurde Nadja Wolinska aus der Ukraine.

Niggli braucht Sieg im Sprint

Im Kampf um den Sieg im Gesamtweltcup hatte der Sieg von Niggli keinen Einfluss. Wenn die Bernerin die Führende Tove Alexandersson noch überholen will, muss sie im Sprint am Sonntag triumphieren, während die Schwedin höchstens Dritte werden darf.

Schweizer Männer dominieren

Bei den Männern waren die Schweizer in Baden über die Mitteldistanz eine Klasse für sich. Daniel Hubmann siegte vor Matthias Kyburz und Andreas Kyburz. Auf den Plätzen 4 und 5 reihten sich Fabian Hertner und Matthias Merz ein.