Zum Inhalt springen
Inhalt

Para-EM in Berlin Schär holt 2. Gold – 4 Schweizer Medaillen am Mittwoch

Zweite Goldmedaille am 3. Wettkampftag der Para-EM für Manuela Schär. Auch die übrigen Schweizer überzeugten.

Legende: Video Schär doppelt an der EM erfolgreich nach abspielen. Laufzeit 00:50 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.08.2018.

Manuela Schär wurde ihrer Favoritenrolle über 1500 m vollauf gerecht. Die 33-jährige Zentralschweizerin drückte in Berlin von Beginn an aufs Tempo und distanzierte Alexandra Helbling mit neuer EM-Bestzeit deutlich. Die 24-jährige Helbling hielt sich im Feld lange zuhinterst auf, machte in der Schlussrunde aber Boden gut und sorgte schliesslich für einen Schweizer Doppelsieg.

Manuela Schär fährt zu Gold

Beat Bösch hätte in Berlin zum dritten Mal in Serie 100-m-Europameister werden können und war deshalb mit dem 2. Rang nur halb zufrieden. Zumal er den siegreichen Portugiesen Mario Trindade diese Saison bisher im Griff hatte. Um zwei Hundertstel verpasste der ehemalige Kunstturner Fabian Blum bei seinem ersten EM-Einsatz überhaupt den 3. Platz.

Für die vierte Medaille am Mittwoch sorgte Bojan Mitic als Dritter über 100 Meter in der Kategorie T34. «Ich erwischte einen guten Start. Es läuft dem gesamten Team ausgezeichnet und ich bin froh, eine Medaille beisteuern zu können», kommentierte Mitic, der auch über 400 und 800 m startet, sein Rennen.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.