Albasini siegt in Gippingen

Michael Albasini hat zum zweiten Mal nach 2011 den GP Kanton Aargau in Gippingen gewonnen. Der 32-jährige Thurgauer entschied die 50. Ausgabe des grössten und wichtigsten Schweizer Eintagesrennens im Sprint für sich.

Video «GP Kanton Aargau Gippingen («sportaktuell»)» abspielen

GP Kanton Aargau Gippingen («sportaktuell»)

2:50 min, vom 6.6.2013

Zwei Tage vor dem Start zur Tour de Suisse in Quinto trafen sich zahlreiche Profis und vor allem auch die besten Schweizer zur «Hauptprobe» der Landesrundfahrt.

Das Rennen über 15 Runden und total 181,5 km verlief sehr animiert. Im Zielsprint war es schliesslich Albasini, der sich aus einer Spitzengruppe im Spurt vor dem Franzosen Jonathan Hivert und dem Italiener Marco Frapporti durchsetzte.

Kohler, Cancellara und Ballan nicht im Ziel

Schweizer Meister Martin Kohler gab das Rennen nach einer langen Flucht in einer Dreier-Gruppe in der zweitletzten Runde auf - ebenso wie Fabian Cancellara und der Italiener Alessandro Ballan.

Letzterer, ehemaliger Weltmeister vom BMC-Team, gab in Gippingen sein Comeback nach knapp 6 Monaten. Ballan war im Dezember im Training gestürzt und zog sich dabei unter anderem einen doppelten Beinbruch zu und verletzte sich an der Milz, die später operativ entfernt werden musste.