Cancellara: «Das Glück war auf meiner Seite»

11 Jahre nach seiner Premiere als Maillot-jaune-Träger führt Fabian Cancellara die Tour mittlerweile schon zum 29. Mal an. «Es ist ein spezieller und schöner Tag», folgert er.

Video «Cancellara im Schlussprint: Erst bremsen, dann Top-Speed» abspielen

Cancellara im Schlusssprint: Erst bremsen, dann Top-Speed

2:31 min, vom 5.7.2015

Fabian Cancellara ist fast etwas unverhofft zu einem weiteren Erfolg an der «Grande Boucle» gekommen. «Denn ich bin eigentlich gestern gefahren, um zu gewinnen», blickte er auf den Prolog zurück. Die Enttäuschung sei deshalb gross darüber gewesen, dass die Rechnung nicht aufgegangen war.

«  Ich habe einfach gewartet und gewartet. »

Fabian Cancellara

Dafür hat der Berner nun im 2. Teilstück zugeschlagen und zum 29. Mal das Leadertrikot erobert. Damit hat er sein grosses Ziel vorzeitig erreicht und sagt: «Alles andere ist mir jetzt egal.»

Bemerkenswert ist, dass der 34-Jährige im Sprint von den 4 Erstklassierten mit 69,16 km/h am schnellsten in die Pedalen trat oder in seinen eigenen Worten: «Nochmals so richtig in die Beine stampfte.» Dennoch ist es für ihn zu einer Zitterpartie geworden. Hören Sie im Interview, wie Cancellara im Ziel 2 bis 3 Mal nachfragen musste, ob er nun wirklich jubeln dürfe.

Tempobolzer Cancellara

Maillot jaune: Rekordträger

1.Eddy Merckx (Be)
96
2.Bernard Hinault (Fr)
75
3.Miguel Indurain (Sp)
60
4.Jacques Anquetil (Fr)
50
5.Antonin Magne (Fr)
38
6.Nicolas Frantz (Lux)
37

Philippe Thys (Be)
37
8.André Leducq (Fr)
35
9.Louison Bobet (Fr)
34

Ottavio Bottecchia (It)
34
11.Fabian Cancellara (Sz)
29