Degenkolb triumphiert erneut

John Degenkolb hat die 5. Etappe der Vuelta gewonnen. Der Deutsche, der sich bereits am Dienstag den Tagessieg gesichert hatte, siegte nach 180 km von Priego de Cordoba nach Ronda.

John Degenkolb jubelt über seinen Sieg. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Eine Klasse für sich John Degenkolb war auch in Ronda nicht zu schlagen. EQ Images/Archiv

Im Gegensatz zum Vortag befanden sich zahlreiche gute Sprinter im rund 70-köpfigen Spitzenfeld. Dennoch war Degenkolb in der Entscheidung erneut eine Klasse für sich. Der 25-jährige Deutsche setzte sich vor dem Franzosen Nacer Bouhanni und dem Niederländer Moreno Hofland durch und feierte seinen insgesamt 7. Etappensieg im Rahmen der Spanien-Rundfahrt.

Matthews baut Führung aus

In der Gesamtwertung änderte sich an der Spitze nichts. Michael Matthews verteidigte sein Leadertrikot mit Erfolg. Als Elfter konnte der Australier zwar nicht in den Kampf um die Bonifikationen eingreifen. Dennoch konnte er seinen Vorsprung ausbauen, weil sich im Feld eine Lücke von 5 Sekunden aufgemacht hatte. Matthews liegt nun 13 Sekunden vor dem Kolumbianer Nairo Quintana und 20 Sekunden vor dem Spanier Alejandro Valverde.