«Fühle mich wohl» - Albasini verlängert Vertrag

Michael Albasini (34) hat seinen Vertrag mit dem australischen Team Orica-GreenEdge um zwei Jahre bis 2017 verlängert. Der Entscheid sei ihm leicht gefallen, meinte der Thurgauer.

Rad-Rennfahrer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zukunft geregelt Michael Albasini bleibt beim australischen Team Orica-GreenEdge. EQ Images

Albasini wechselte 2012 zur neu gegründeten Equipe. Seither gewann der Allrounder 12 Rennen, unter anderen 5 Etappen (zwei in diesem Jahr) an der Tour de Romandie. Es deutet viel darauf hin, dass der Routinier seine Karriere bei der australischen Mannschaft dereinst beenden wird.

«  Er ist ein Schlüsselfahrer für uns. »

Matt White
Sportlicher Leiter

Der Entscheid, bei Orica zu bleiben, sei ihm leicht gefallen, so Albasini. «Ich fühle mich in diesem Team zu 100 Prozent wohl.» Lob für Albasini gab es auch vom sportlichen Leiter Matt White: «Er ist ein Schlüsselfahrer für uns seit der Gründung des Teams. Er hat uns zu vielen Siegen verholfen.»

Zuletzt war auch über einen Wechsel zum Schweizer IAM-Team spekuliert worden, bei dem Albasinis Vater als Trainer arbeitet. An der WM in Richmond (USA) ist der 34-Jährige am Sonntag in Abwesenheit von Fabian Cancellara der Teamleader in der Schweizer Mannschaft (ab 19:25 Uhr live auf SRF zwei).