Zum Inhalt springen

Rad Fumeaux überraschend Schweizer Meister

Der Walliser IAM-Fahrer Jonathan Fumeaux düpiert in Martigny die Konkurrenz und gewinnt vor Pirmin Lang und Steve Morabito den Schweizer Meistertitel.

IAM-Fahrer Jonathan Fumeaux in einer Linkskurve.
Legende: Auf dem Weg zum Titel IAM-Fahrer Jonathan Fumeaux. IAM_Cycling/Twitter

In der 8. von insgesamt 9 Runden setzte Jonathan Fumeaux zum Angriff an. Mit Erfolg: Der 28-Jährige überquerte nach 175,5 Kilometern solo die Ziellinie in Martigny. Auf seine nächsten Verfolger, IAM-Teamkollege Pirmin Lang und FDJ-Fahrer Steve Morabito, wies der Walliser 44 Sekunden Vorsprung auf.

Die IAM-Equipe hatte 9 Fahrer am Start und war während des gesamten Rennens für zahlreiche Attacken verantwortlich. Für Fumeaux, der nicht bei der Tour de France dabei sein wird, ist es erst der 3. Sieg bei den Profis.

Kuriose Verkürzung

Für ein Kuriosum sorgte übrigens die Rennleitung: Während des Rennens wurde auf Druck der Athleten entschieden, die Gesamtdistanz um eine Runde (19,5 km) zu verkürzen. Die Fahrer hatten den Kurs Berichten zufolge als zu lange und zu anspruchsvoll erachtet.

Stellungnahme von Marcel Wyss