O'Gradys Tour für die Geschichtsbücher

Stuart O'Grady startet am Samstag zu seiner 17. Tour de France. Damit schliesst der Australier zu Rekordhalter George Hincapie auf. Nächstes Jahr will der 39-Jährige zurücktreten, zuerst aber den alleinigen Teilnahme-Rekord aufstellen.

Video «Stuart O'Gradys Etappensieg an der Tour de France 2004» abspielen

O'Gradys letzter Etappensieg an der Tour (8.7.2004)

1:56 min, vom 25.6.2013
Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Ab Samstag können Sie die 100. Ausgabe der Tour de France täglich auf SRF zwei und hier im Livestream mitverfolgen.

Sein Entschluss ist endgültig. Nur noch ein Jahr will Stuart O'Grady im Sattel sitzen. «Ich freue mich auf die nächsten 13 Monate», sagte der Australier. «Aber danach ist Schluss.»

Es wird das Ende einer Ära, die 1997 ihren Ursprung hatte. Seither startete O'Grady jedes Jahr zur Tour - und machte schon bald auf sich aufmerksam. Bereits bei der zweiten Teilnahme wurde er Zweiter der Punktewertung. Diese Leistung wiederholte er 1999, 2001 und 2005.

9 Tage in Gelb

Hinzu kamen 3 Etappensiege und insgesamt 9 Tage im gelben Leadertrikot. Entsprechend viel bedeutet O'Grady die Tour de France. «Auf den Champs-Élysées die Karriere zu beenden, wäre eine symbolische Sache.»

Infos für Albasini und Co.

Im Fokus steht aber vorerst die diesjährige Tour - und dort will O'Grady seinem Team (mit dem Schweizer Michael Albasini) ab Samstag möglichst viel zurückgeben. «Andere sollen von meinem Informationen und Erfahrungen profitieren können», sagt der Australier.

Die Rekordteilnehmer an der Tour de France (inklusive 2013)

TeilnahmenNameAktiv
17George Hincapie (USA)1996-2012
17Stuart O'Grady (Au)seit 1997
16Joop Zoetemelk (Ho)1970-1973, 1975-1986
16Jens Voigt (De)seit 1998
15Lucien van Impe (Be)1969-1981, 1983, 1985
15Wjatscheslaw Jekimow (Russ)1990-1998, 2000-2004, 2006
15Guy Nulens (Bel)1980-1994
15Christophe Moreau (Fr)1996-2010

(ohne allfällige Disqualifikationen)