Russe kauft Radteam Saxo-Bank

Der russische Multimillionär Oleg Tinkow hat Ex-Profi Bjarne Riis dessen Radteam Saxo-Bank abgekauft. Riis soll dem Team aber weiterhin erhalten bleiben.

Das Team um Leader Alberto Contador heisst ab kommender Saison Saxo-Tinkoff. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Neuer Name Das Team um Leader Alberto Contador heisst ab kommender Saison Saxo-Tinkoff. Keystone

Der Rennstall um Teamcaptain Alberto Contador heisst ab der kommenden Saison Saxo-Tinkoff. Bjarne Riis soll mindestens für die nächsten drei Jahre für die sportlichen Belange zuständig sein.

Arbeitsverbot droht

«Durch diese Einigung ist die langfristige Stabilität des Teams gesichert. Es hat nun die finanziellen Voraussetzungen, um eines der Top-Teams der World Tour zu werden», sagte Riis auf einer Pressekonferenz.

Dem Dänen, der 2007 gestanden hatte, bei seinem Tour-de-France-Erfolg 1996 gedopt gewesen zu sein, droht allerdings ein Arbeitsverbot. Die dänische Anti-Doping-Agentur ADD will Ermittlungsergebnisse gegen den 49-Jährigen vorlegen. Diese sollen beweisen, dass Riis als Teamchef seinen Fahrern den Weg zu Manipulationen geebnet haben soll.

Tinkow hatte von 2005 bis 2008 bereits einen eigenen Rennstall am Start, für den unter anderem Taylor Hamilton, Danilo Hondo und Jörg Jaksche fuhren.