Van Avermaet dank Solo-Sieg neuer Leader

Greg Van Avermaet hat die 5. Etappe der Tour de France gewonnen. Dank seinem souveränen Sieg löste der Belgier im Gesamtklassement Peter Sagan an der Spitze ab.

Video «Van Avermaet schockt die Favoriten» abspielen

Van Avermaet schockt die Favoriten

2:05 min, vom 6.7.2016
  • Van Avermaet distanzierte den zweitplatzierten Thomas De Gendt um 2:34 Minuten
  • Für den 31-jährigen Belgier ist es der 2. Tagessieg an der Tour de France
  • Der bisherige Leader Peter Sagan konnte schon früh nicht mehr mit der Spitze mithalten

Van Avermaet aus dem amerikanisch-schweizerischen Team BMC hatte sich zusammen mit acht weiteren Fahrern nach rund 20 km vom Feld abgesetzt und schnell einen grossen Vorsprung erarbeitet.

Van Avermaets entscheidender Angriff und Zieleinfahrt

1:14 min, vom 6.7.2016

Später bildete der sprintstarke Klassiker-Spezialist zusammen mit seinem belgischen Landsmann De Gendt und dem Ukrainer Andrei Griwko eine Dreier-Spitzengruppe, die mit bis zu 15 Minuten vor dem Feld mit den Anwärtern auf den Gesamtsieg lag. Rund 17 km vor dem Ziel setzte sich Van Avermaet dann von seinem letzten Fluchtkollegen De Gendt ab.

Van Avermaet vor Alaphilippe

Im Gesamtklassement übernahm Van Avermaet deutlich die Führung. Sein Vorsprung auf den zweitplatzierten Franzosen Julian Alaphilippe beträgt 5:11 Minuten. Der Spanier Alejandro Valverde belegt mit einem Rückstand von 5:13 Minuten Platz 3.

Der Brite Chris Froome und der Kolumbianer Nairo Quintana, die meistgenannten Favoriten auf den Tour-Sieg, erreichten das Ziel mit einem Rückstand von 5:07 Minuten und liegen im Gesamtklassement 5:17 Minuten hinter Van Avermaet.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 04.07.2016, 14:10 Uhr