World-Tour-Lizenz für IAM Cycling

Das Schweizer Radteam IAM Cycling erhält für die kommende Saison eine World-Tour-Lizenz. Damit wird IAM bei sämtlichen grossen Rundfahrten dabei sein.

IAM Cycling erhält eine World-Tour-Lizenz. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Neu Mitglied der World Tour Der Schweizer Mathias Frank und IAM Cycling. Keystone

IAM Cycling erhält vom Rad-Weltverband UCI den frei gewordenen Platz unter den 18-World-Tour-Teams.

In den letzten Wochen hatte sich angedeutet, dass IAM den freien Platz einnehmen könnte, der nach der Fusion der beiden Mannschaften Cannondale und Garmin entstanden ist. Der Aufstieg ist der Lohn für die starke letzte Saison, in der IAM 38 Podestlätze und 17 Siege einfahren konnte.

IAM erhält World-Tour-Lizenz

0:13 min, vom 4.12.2014

Bei grossen Rundfahrten dabei

IAM war die letzten beiden Saisons auf zweithöchster Stufe gefahren und auf Wildcards der Veranstalter angewiesen, um an den grossen Rennen starten zu dürfen. Neu ist das Team verpflichtet, an sämtlichen Rennen der World Tour (inklusive Tour de France, Giro d'Italia und Vuelta) teilzunehmen.

Letztmals fuhr 2006 mit Phonak eine Schweizer Mannschaft auf der obersten Stufe mit. Nach mehreren Dopingfällen löste sich das Team auf.