So lief der EM-Final der Springreiter

Jeroen Dubbeldam gewinnt in Aachen EM-Gold im Springreiten. Die Schweizer Romain Duguet und Paul Estermann verpassen die Top Ten. Den Verlauf der Final-Umgänge gibt es hier zum Nachlesen.

Romain Duguet. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Verpasst eine Medaille deutlich Romain Duguet. EQ Images

Reiten: EM-Final der Springreiter

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 18 :29

    Das Schlussklassement Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Das Schlussklassement Duguet verpasst die Top Ten knapp - Estermann landet auf Platz 18. SRF

  • 18 :27

    Das Schlussklassement Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Das Schlussklassement Dubbeldam setzt sich vor Wathelet und Deleste durch. SRF

  • 18 :22

    Dubbeldam ist Europameister

    Der Niederländer gewinnt die Goldmedaille. Ohne einen einzigen Abwurf absolviert er mit seinem Wallach Zenith das gesamte Championat und ist damit der verdiente Europameister.

  • 18 :19

    Wathelet setzt Dubbeldam unter Druck

    Wathelet zeigt einen souveränen Ritt und kommt ohne Abwurf ins Ziel. Er unterbietet auch die geforderte Zeit um eine gute halbe Sekunde und hat damit Silber auf sicher. Nur noch Dubbeldam kann den Belgier von der Spitze verdrängen, kann sich aber einen Abwurf leisten.

  • 18 :16

    Französische Medaille sicher

    Alvarez Moya macht einen Fehler zu viel und fällt hinter Delestre zurück. Die Bronzemedaille ist dem Franzosen damit nicht mehr zu nehmen.

  • 18 :15

    Neuer Leader

    Ein weiterer Franzose zeigt eine bärenstarke Leistung. Simon Delestre reitet geschickt, nimmt bewusst etwas Tempo raus und kann so jedes Hindernis sauber überqueren. Er verdrängt damit seine Landsfrau von der Spitze.

  • 18 :09

    Leprevost setzt sich an die Spitze

    Mit noch fünf folgenden Reitern im Rücken behält die Französin die Ruhe und zeigt einen makellosen Ritt. Im schlechtesten Fall ist sie also Sechste.

  • 18 :05

    Beerbaum verliert vier Plätze

    Ludger Beerbaum verabschiedet sich mit einem durchzogenen Ritt und zwei Abwürfen aus dem Kampf um die Medaillen.

  • 18 :03

    Die Zeit könnte entscheidend sein

    Bereits sechs Reiter blieben bisher fehlerlos in diesem zweiten Umgang, jedoch bereitet die zu unterbietende Zeit von 71 Sekunden einigen Reiter Mühe. Entscheidet am Ende gar die Uhr diesen spannenden Wettkampf?

  • 17 :58

    Duguet ohne Fehler

    Der zweite Schweizer zeigt eine ansprechende Leistung. Er bleibt ohne Abwurf, reitet aber etwas zu langsam und muss darum den Zeitfehler in Kauf nehmen. Insgesamt gelingt ihm damit ein guter Abschluss des Wettkampfs, auch wenn er an der Medaille vorbeischrammen wird.

  • 17 :55

    Doppel-Null für Staut

    Der Franzose, der bereits in Umgang 1 fehlerlos blieb, zeigt auch jetzt eine vorzügliche Leistung. Er führt sein Pferd Reveur de Hurtebise über alle Hindernisse und unterbietet die geforderte Zeit. Das könnte der Angriff auf die Spitzenplätze sein, wären da nicht die 12 Fehlerpunkte aus der Teamwertung.

  • 17 :50

    Estermann verpasst den Exploit

    Estermann bräuchte eine krasse Leistungssteigerung, um sich noch etwas nach vorne zu arbeiten. Diese will ihm aber nicht gelingen. Mit vier Fehlerpunkten für einen Abwurf kurz vor Schluss und dem Zeitfehler beendet er den Wettkampf mit einer kleinen Enttäuschung.

  • 17 :35

    Skrzyczynski eröffnet den zweiten Umgang

    Der Pole, der nach der ersten Runde bereits 20 Fehlerpunkte auf seinem Konto hat, darf diesen zweiten Umgang eröffnen. Er beendet den Parcours knapp über der erlaubten Zeit von 71 Sekunden mit einem Abwurf.

  • 17 :30

    In wenigen Augenblicken geht es weiter

    Der zweite Umgang in Aachen startet in Kürze. Die besten Reiter, zu denen die Schweizer heute leider nicht gehören, starten als letzte.

  • 17 :12

    Duguet auf 12 - Estermann auf 17 Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Duguet auf 12 - Estermann auf 17 Die Schweizer finden sich etwas weiter hinten wieder. SRF

  • 17 :10

    Das Klassement nach einem Umgang Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Das Klassement nach einem Umgang Die Schweizer sucht man in den Top Ten vergebens. SRF

  • 17 :08

    Der erste Umgang ist durch

    In Aachen ist der erste Umgang zu Ende. Die beiden Schweizer fallen mit je zwei Abwürfen aus der Medaillen-Entscheidung. Für den zweiten Umgang wird nun ein neuer Parcours aufgestellt. In einer guten halben Stunde wird der Wettkampf fortgesetzt.

  • 17 :05

    Alvarez Moya mit einem Fehler

    Die Klippe zu Beginn der Dreier-Kombination wird dem Spanier zum Verhängnis. Mit vier Punkten ist er zwar immer noch auf Medaillenkurs, muss seine Führung aber abgeben. Er liegt neu hinter Dubbeldam und Wathelet auf Rang 3.

  • 17 :01

    Starke Vorstellung von Dubbeldam

    Der amtierende Weltmeister beweist seine Klasse und kommt fehlerlos durch den Parcours. Er stärkt seine Spitzenposition und setzt den jetzt folgenden Sergio Alvarez Moya mächtig unter Druck.

  • 17 :00

    Duguet fällt zurück

    Zuerst wirft Duguets Pferd Qurida de Treho mit der Vorhand das oberste Element der zweiten Hürde der Dreier-Kombination ab und touchiert dann auch noch das zweitletzte Hindernis. Acht Fehlerpunkte werfen den Schweizer weit zurück. Zum Glück gibt es noch einen weiteren Umgang.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 23.8.15, 15:55 Uhr