Zum Inhalt springen

Header

Video
Arnolds unglaublicher Weg zum Rekord
Aus Sport-Clip vom 26.09.2019.
abspielen
Inhalt

Rekord in den Dolomiten Dani Arnold: In 46 Minuten die Nordwand der Grossen Zinne hoch

Der Urner Extremalpinist stellte in den Dolomiten einen unglaublichen Rekord auf. Die eindrücklichen Bilder dazu.

Ein erfahrener Bergsteiger, so wird geschätzt, braucht 6 Stunden, um die Nordwand der «Cima Grande» zu besteigen. Dani Arnold gelang dies kürzlich in der Rekordzeit von 46 Minuten und 30 Sekunden. Damit hält der 35-Jährige an vier der sechs grossen Nordwänden Europas den Rekord. Die 550 Meter lange, teils überhängende Bergwand gehört zu den Gipfeln der Drei Zinnen, ein Gebirgsstock in den Dolomiten in Italien.

Auf dem Weg zum Rekord, der davor bei über einer Stunde gelegen hatte, musste Arnold zwei Teams an der Wand und eines zum Gipfel hoch überholen. Überwältigt meinte der Urner nach dem Erreichen der Spitze: «Das bedeutet mir viel. Vor knapp zwei Monaten war ich auf meinem ersten Achttausender. Danach war ich müde und nicht in Topverfassung.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

21 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Kon Rubic  (rubickon)
    Und welche Route ist er geklettert? Comici? Übrigens ist Emilio Comici bereits 1937 alleine durch diese Wand geklettert! Zwar langsamer, aber immerhin.
    1. Antwort von Patrik Müller  (P.Müller)
      Heute würde man sagen: Er hat sich hochgenagelt! Nun ja, er hatte auch keine so tollen Kletterfinken und Magnesia für die Finger, dafür Bergschuhe, Hammer, Haken und Trittleiter. Und sein Wetterbericht: Einfach in den Himmel schauen und hoffen!
  • Kommentar von Peter Wiesner  (Peter P. Wiesner)
    Ich musste mich bei der Videoschau -im Sessel- festhalten, damit ich nicht abstürzte...
    Respekt, Respekt. Ich bin ja auch ein Läufer, aber dieses hier....Mannomann...
  • Kommentar von Patrik Müller  (P.Müller)
    Das ist eben "Spitzen"-Sport. Und dieser Rekord mindestens so sinnvoll wie eine neue Bestzeit im 100Meter Lauf. Darüber brauchen wir nicht zu diskutieren.
    Eher über das Bild das die Medien dem Publikum über den Klettersport vermittelt. Bei solchen Berichten müsste immer vorgängig die Unterschiede zwischen solo, free-solo, Bergsteigen, Bouldern, Sport- und Freiklettern erklärt werden.