Zum Inhalt springen

Header

Video
Szenen aus Wales-Fidschi
Aus Sport-Clip vom 09.10.2019.
abspielen
Inhalt

Schottland mit Kantersieg Wales ringt Fidschi nieder

  • Wales schlägt Fidschi an der WM mit 29:17 und steht in den Viertelfinals.
  • Auch Australien ist in der Gruppe D weiter.
  • Schottland kantert Russland nieder. Am letzten Spieltag kommt es zum Showdown gegen Japan.

Gruppe D: Wales gegen Fidschi mit Mühe

Fidschi überraschte die Waliser mit einem Blitzstart und lag nach 8 Minuten mit 10:0 in Front. Doch die «Dragons» konnten reagieren und die Partie drehen. Glänzen konnte insbesondere Josh Adams mit 3 Tries, darunter mit dem Anschluss nach 17 Minuten nach einem sehenswerten Catch.

Fidschi hatte beim Stand von 17:22 eine Viertelstunde vor Schluss die Chance zur neuerlichen Wende, ehe Liam Williams alles klar machte. Damit stehen Wales und Australien in der Gruppe D in der K.o.-Phase.

Gruppe A: Kantersieg für Schotten

Schottland bezwang Russland mit 61:0. Adam Hastings erzielte 2 Tries und verwandelte zudem 8 von 9 Conversions, George Horne skorte dreimal. Das letzte Gruppenspiel bestreitet Schottland am Sonntag gegen den noch unbesiegten Gastgeber Japan.

Gruppe C: Argentinien siegt zum Abschluss

In der Gruppe C, in der Frankreich und England bereits als Viertelfinalisten feststanden, schlug Argentinien die USA mit 47:17.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Armin Meile  (MrMele)
    Fiji war ein harter Brocker für die Waliser auf dem Weg ins Viertelfinale, physisch stark und mit extremer Härte agierend. Im Artikel nicht erwähnt wird der grosse Wermutstropfen für Wales, das im Spiel Verbinder und Schlüsselspieler Dan Biggar erneut wegen einer Kopfverletzung verlor (wobei Fiji keine Schuld trifft, es war ein Zusammenprall mit einem Mitspieler). Nun bangt man im Lager der roten Drachen um ihn. Gute Besserung und hoffentlich ist Biggar spätestens in der K.O.-Phase wieder fit!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen