Zum Inhalt springen
Inhalt

Mehr Sport Schach-Legende Kasparow kann es noch

12 Jahre nach seinem Rücktritt hat der langjährige Schach-Weltmeister Garri Kasparow sein Comeback gegeben. Bei einem Blitzturnier In St. Louis hielt er in den ersten 3 Spielen seinen Gegnern stand.

Garri Kasparow am Schachbrett
Legende: Kasparow in St. Louis Der Russe (rechts) vor 3 Jahren mit dem Präsidenten des lokalen Schachklubs. Keystone-Archiv

Kasparow und seine 3 Startgegner teilten sich jeweils die Punkte. Umkämpft war besonders das Duell mit dem Kubaner Leinier Dominguez. Erst nach 86 Zügen einigten sie sich auf ein Remis.

Kein dauerhaftes Comeback

Ein längeres Comeback plant der Weltmeister von 1985 bis 2000 aber nicht. «Als 54-Jähriger habe ich etwa soviel Hoffnung, meine Schachform als 40-Jähriger wiederzufinden, wie meinen Haaransatz als 20-Jähriger», so der mit Geheimratsecken «gesegnete» Kasparow.

Seit seinem Rücktritt hat sich der gebürtige Aserbaidschaner jüdisch-armenischer Abstammung vor allem um Politik gekümmert. Er gilt als scharfer Kritiker des russischen Präsidenten Wladimir Putin. Bei Protesten in Russland wurde er bereits mehrmals festgenommen.

Was Kasparow will

Legende: Video Kasparow im «Tagesschau»-Interview 2009 abspielen. Laufzeit 01:54 Minuten.
Aus Tagesschau vom 22.08.2009.