Zum Inhalt springen

Schwingen Das Unwetter 2005 und die (kostspieligen) Folgen

Am Sonntag findet der Unspunnen-Schwinget statt. Hanspeter Wenger gehört seit Jahren zum OK und ist als Verantwortlicher des Gabentisches im Einsatz. Er blickt auf spezielle Anekdoten des Traditionsanlasses, der am Sonntag stattfindet, zurück. Heute: Die witterungsbedingte Absage 2005.

Überschwemmungen in Interlaken nach dem Unwetter 2005.
Legende: Land unter Interlaken nach dem Unwetter 2005. Keystone

Zirka 10 Tage vor dem Unspunnen-Fest 2005 setzte ein Unwetter grosse Teile von Interlaken unter Wasser. Betroffen war auch das Schwing-Gelände. In einer Krisensitzung beschloss das Organisationskomitee, den Anlass abzusagen und um ein Jahr zu verschieben.

Als Gabenchef hatte ich sämtliche Preise schon organisiert. Und auf diversen Artikel war die Jahreszahl schon eingeschnitzt oder eingraviert gewesen. Das musste dann natürlich alles geändert werden. Das war ein Riesenaufwand. Danach mussten wir den ganzen Gabentempel ein Jahr lagern und versichern. Das waren Preise im Wert von 300'000 bis 400'000 Franken.
Autor: Hanspeter Wengerlangjähriges OK-Mitglied des Unspunnen-Schwingets

Aus dem Vorfall wurden die richtigen Lehren gezogen. So wurden die weiteren Anlässe schon im Vorfeld gegen einen witterungsbedingten Ausfall versichert. Ein Unwetter ähnlichen Ausmasses habe sich seither aber nicht mehr ereignet. «Nicht einmal annähernd», wie Wenger sagt.

Legende: Video Wegen eines Unwetters muss Unspunnen 2005 abgesagt werden abspielen. Laufzeit 2:35 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.08.2017.

Live bei SRF

Verfolgen Sie den Unspunnen-Schwinget am kommenden Sonntag ab 07:20 Uhr live auf SRF zwei. Auch auf der SRF Sport App und Radio SRF 3 sind Sie hautnah am Geschehen dabei.