Dreifache Halfpipe-Weltmeisterin Faivre tritt zurück

Freeskierin Virginie Faivre hat ihre Karriere beendet. Über 13 Jahre fuhr die 34-jährige Waadtländerin in der Halfpipe und gewann dabei unter anderem 3 WM-Titel.

Video «Faivre verkündet ihr Karrierenende» abspielen

Faivre verkündet ihr Karrierenende

0:49 min, vom 17.12.2016

Die amtierende Weltmeisterin und mehrfache Gewinnerin der Halfpipe Weltcup-Disziplinenwertung Virginie Faivre zieht sich per sofort vom Spitzensport zurück. In der Halfpipe gehört die dreifache Gesamtweltcup-Siegerin zu den Pionierinnen, welche Freeskiing weltweit auch unter den Frauen bekannt machten.

«  Ich will und kann nicht mehr alles riskieren. »

Virginie Faivre

Bis heute leidet Faivre an den Folgen mehrerer Gehirnerschütterungen, die sie sich im Laufe ihrer Karriere zugezogen hat. Ihre Gesundheit habe jetzt Vorrang. «Es ist schwierig den Trainingsrückstand auf die Weltspitze wieder aufzuholen. Ich will und kann nicht mehr alles riskieren», begründet Faivre ihren Entscheid zum Rücktritt.

Glänzendes Palmarès

In ihrer langen Karriere erreichte Faivre einiges: Drei Mal holte sie sich den Sieg in der Halfpipe-Weltcup-Disziplinenwertung, zudem gewann sie bei vier Weltmeisterschaftsteilnahmen drei Titel. Ihr Olympia-Debüt in Sotschi beendete Faivre auf dem 4. Rang.