Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Skicross-Weltcup Arosa
Aus Sport-Clip vom 16.12.2020.
abspielen
Inhalt

Skicross-Weltcup in Arosa Smith fährt zum Sieg – auch Regez und Gantenbein auf dem Podest

Skicrosserin Fanny Smith gewinnt das 2. Weltcup-Rennen in Arosa. Auch Ryan Regez (2.) und Talina Gantenbein (3.) fahren auf das Treppchen.

Fanny Smith zeigte in Arosa beim 2. Weltcup-Rennen eine dominante Leistung. Die Waadtländerin zog relativ locker in den grossen Final ein, wo sie auf der kurzen Strecke einen perfekten Start hinlegte und den Heat von der Spitze aus kontrollierte. Für Smith war es der insgesamt 24. Weltcup-Sieg, der 4. auf der Heimstrecke in Arosa. Bereits am Tag zuvor hatte sie als 2. überzeugt.

Für die Überraschung des Tages sorgte Talina Gantenbein. Die 22-jährige Engadinerin schaffte im Sog von Smith den Einzug in den grossen Final, wo sie es als 3. aufs Podest schaffte. Zuvor war Rang 11 Gantenbeins bestes Weltcup-Resultat gewesen.

Regez' Revanche

Eine beeindruckende Reaktion auf das Out im 1/16-Final am Dienstag zeigte Ryan Regez. Mit der Wut im Bauch liess der Athlet aus Wengen auf dem Weg in den Final nie Zweifel aufkommen. Dort musste er sich einzig dem Schweden Viktor Andersson geschlagen geben.

Neben Regez konnte auch Tobias Baur überzeugen. Der 23-Jährige sicherte sich im kleinen Final den 6. Rang – das bisher beste Resultat für ihn im Weltcup.

Alex Fiva und Joos Berry, die am Dienstag noch als 2. bzw. 3. aufs Podest gefahren waren, kamen nicht über die Viertelfinals hinaus. Beide kamen in ihren Heats schlecht weg und konnten auf der Sprintstrecke nicht mehr zurückschlagen.

So geht es weiter

Nach dem in allen Belangen erfolgreichen Heim-Weltcup in Arosa mit 6 Podestplätzen für Swiss-Ski reist der Skicross-Zirkus nach Val Thorens in Frankreich, wo am 19. und 20. Dezember 2 Weltcup-Rennen stattfinden.

SRF zwei, sportlive, 16.12.2020, 18:35 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.