Zum Inhalt springen

Header

Video
Höfflin meldet sich zurück
Aus Sport-Clip vom 27.03.2021.
abspielen
Inhalt

Weltcup in Silvaplana Podestplätze für Höfflin und Gremaud

Beim Slopestyle-Weltcup in Silvaplana springen die Freeskierinnen Sarah Höfflin und Mathilde Gremaud auf die Ränge 2 und 3.

Sarah Höfflin meldete sich nach der enttäuschenden WM beim Weltcup in Silvaplana eindrucksvoll zurück. Die 30-Jährige, die an den Titelkämpfen in Aspen im Slopestyle nach einem Sturz in der Qualifikation hatte aufgeben müssen, sprang im Engadin mit 86,50 Punkten auf Platz 2. Die Waadtländerin musste sich nur der Französin Tess Ledux geschlagen geben, die die bis anhin führende Höfflin im 2. Run um 2,25 Punkte distanzierte.

Mit Mathilde Gremaud komplettierte eine weitere Swiss-Ski-Athletin das Podest. Die 21-Jährige, die an der WM mit Silber ihre erste Medaille gewonnen hatte, klassierte sich mit 83,75 Punkten auf Platz 3. Nach dem 1. Run hatte die Freiburgerin noch auf dem 7. Rang gelegen. Im 2. Versuch gelang ihr die erhoffte Steigerung.

Gubser verpasst Top 10

Bei den Männern verpasste Kim Gubser den Sprung aufs Podest. In Abwesenheit des verletzten Weltmeisters Andri Ragettli sprang der WM-Dritte (Big Air) auf Platz 13. Den Sieg sicherte sich Colby Stevenson (USA).

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen