Zum Inhalt springen
Inhalt

Snowboard Kummer siegt in Bad Gastein

Patrizia Kummer hat den Parallel-Slalom im österreichischen Bad Gastein gewonnen. Die Walliserin setzte sich im Final gegen die Tschechin Ester Ledecka durch. Bei den Männern gab es keine Podestplätze.

Für Kummer war es im 3. Saisonrennen der 2. Sieg. Dank des Erfolgs konnte sie ihre Führung im Gesamtweltcup-Klassement ausbauen.

«Ich bin extrem glücklich», sagte die Walliserin nach ihrem Triumph. «Es ist natrülich sehr schön, wenn es so gut läuft.»

Gutes Teamergebnis der Schweizerinnen

Mit Ladina Jenny (6.) und Julie Zogg (7.) konnten sich zwei weitere Schweizerinnen in den Top 10 klassieren. Die 4. Schweizerin im Final, Stefanie Müller, schied im Schweizer Duell gegen Kummer trotz guter Fahrt und zwischenzeitlicher Führung im Achtelfinal aus.

Premiere für Bergmann

Bei den Männern feierte der Deutsche Alexander Bergmann den 1. Weltcup-Sieg und verwies Andreas Prommegger (Ö) und Aaron March (It) auf die weiteren Ränge. Die Schweizer Nevin Galmarini und Simon Schoch belegten die Ränge 6 und 7.