Podladtchikov: «Es geht nur um Gold»

Iouri Podladtchikov befindet sich nach seinem im März erlittenen Kreuzbandriss im Aufbau. Der Olympiasieger von 2014 spricht über die Reha, das Risiko seiner Sportart und die verlorene Zeit.

Das Unglück ereignete sich beim letzten Sprung: Im Halfpipe-Final an der WM in der Sierra Nevada zog sich Iouri Podladtchikov einen Kreuzbandriss zu – und holte trotzdem Silber. «Ich wurde doch Vizeweltmeister – auch wenn es niemanden interessierte», sagt der Olympiasieger von Sotschi 2014 rückblickend. «Die Verletzung war die grössere News.»

Rund 7 Wochen sind seit der Operation vergangen. Wie geht es dem Zürcher heute? «Es läuft alles sehr ok», gab er am Treff von Swiss Olympic in Nottwil Aufkunft. Es sei für ihn einzig schwierig, sich zurückzuhalten.

    • 1.
      Iouri Podladtchikov, ist das Snowboarden das Risiko wert?
      Video ««Ist von Anfang an klar, dass wir die Gesundheit riskieren»» abspielen

      «Ist von Anfang an klar, dass wir die Gesundheit riskieren»

      0:59 min, vom 5.5.2017
    • 2.
      Iouri Podladtchikov, wie stürzt man richtig?
      Video ««In der Luft kannst du noch vieles retten»» abspielen

      «In der Luft kannst du noch vieles retten»

      0:45 min, vom 5.5.2017
    • 3.
      Iouri Podladtchikov, können Sie die verlorene Zeit aufholen?
      Video ««Bin nicht so weit zurückgefallen wie angenommen»» abspielen

      «Bin nicht so weit zurückgefallen wie angenommen»

      3:42 min, vom 5.5.2017