Zum Inhalt springen
Inhalt

Sportmix Kost und Desplanches mit weiteren Rekorden

Nina Kost glänzt an den Schweizer Kurzbahn-Meisterschaften. Und: Julien Wanders wiederholt an der Corrida bulloise den Sieg aus dem Vorjahr.

Nina Kost.
Legende: Reiht Rekord an Rekord Nina Kost. Keystone

Nina Kost hat an den Schweizer Kurzbahn-Meisterschaften zwei weitere Einzeltitel geholt. Die 23-Jährige triumphierte über 100 m Rücken und 100 m Lagen. Die Rückendisziplin beendete sie in neuer Rekordzeit. Mit 58,83 s war sie 22 Hundertstel schneller als vor Wochenfrist. Mit der 4x50m Freistilstaffel des SC Uster-Wallisellen kam Kost bereits zum 5. Meistertitel und einem weiteren Schweizerrekord (1:41,85 Minuten).

Jérémy Desplanches verbesserte derweil in Montpellier seine eigene Rekordzeit über 400 m Lagen auf 4:04,89 Minuten und war damit 66 Hundertstel schneller als 2017 an gleicher Stelle. Der Europameister realisierte die drittschnellste Zeit weltweit in der aktuellen Saison.

Der Genfer Julien Wanders hat an der Corrida bulloise seinen Sieg aus dem Vorjahr wiederholt. Der 22-Jährige setzte sich nach 8 Kilometern mit 39 s Vorsprung auf Zouhair Talbi (Mar) durch und verbesserte mit 22:27 Minuten den Rekord von Günther Weidlinger (Ö) aus dem Jahr 2005 um 8 Sekunden. Bei den Frauen gewann Fabienne Schlumpf.