Zum Inhalt springen

Sportmix Spirig in Montreal nicht auf dem Podest

Nicola Spirig belegte im Rahmen der WM-Serie über die olympische Distanz den 5. Platz. Und: Peier wird in Hakuba 6.

Nicola Spirig.
Legende: Es war der fünfte Wettkampf innerhalb von knapp drei Wochen Nicola Spirig. Keystone

Nach dem Schwimmen im alten Hafen von Montreal kam Nicola Spirig im Triathlon in Montreal mit einem Rückstand von rund einer Minute auf die Spitze aus dem Wasser. Auf der Radstrecke lancierte sie in bekannter Manier ihre Aufholjagd und führte die Verfolgerinnen an ein Ausreisser-Trio heran. Aus der 13-köpfigen Spitzengruppe heraus lief sie schliesslich auf den 5. Rang. Auf die Siegerin Vicky Holland verlor die 36-Jährige 1:22 Minuten.

Kilian Peier hat im Skispringen im japanischen Hakuba im Rahmen des Sommer-GP zum 2. Mal innert 24 Stunden den Sprung in die Top 10 erreicht. Nach Platz 8 am Freitag klassierte sich der Waadtländer dank Sprüngen auf 126,5 und 125 Meter auf dem 6. Rang. In der Gesamtwertung der Sommerserie liegt Peier nach 6 von 11 Springen auf dem 4. Platz.

Der iranische Gewichtheber Sohrab Moradi hat bei den Asienspielen im indonesischen Jakarta für einen Weltrekord gesorgt. Der Olympiasieger und Weltmeister kam in der Klasse bis 94 kg im Reissen auf 189 kg und verbesserte so die bestehende Bestmarke des Griechen Akakios Kakiasvilis um 1 kg.