Sportmix: Triathleten verpassen Exploit

An der Triathlon-EM in Kitzbühel hat das Schweizer Männer-Trio nicht in den Kampf um die Medaillen eingreifen können. Und: weitere Sport-News.

Video «Schweizer Männer ohne Exploit» abspielen

Schweizer Triathleten ohne Exploit

0:18 min, vom 17.6.2017

Sylvain Fridelance (20.), Adrien Briffod (23.) und Andrea Salvisberg (24.) haben an der Triathlon-EM in Kitzbühel einen Exploit verpasst. Der Vorjahres-EM-Dritte Salvisberg und Fridelance hielten in den ersten beiden Disziplinen noch mit der Spitze mit, ehe vorab Salvisberg im Laufen einbrach. Den EM-Titel sicherte sich der Portugiese Joao Pereira.

Die Schweizer Degenfechterinnen sind an der EM in Tiflis im Team-Wettkampf bereits im Achtelfinal hängen geblieben. Im Duell mit Polen hatte das Quartett mit Pauline Brunner, Angela Krieger, Noemi Moeschlin und Laura Stähli nur wenig entgegenzusetzen und musste sich mit 31:45 klar geschlagen geben. Nach der Verbannung in die Klassierungsrunde resultierten zwei weitere Niederlagen. Am Schluss belegte die Schweiz Rang 11.

Boxerin Aniya Seki muss ihren für den 24. Juni geplanten Kampf in Bern gegen die Österreicherin Eva Voraberger um den IBO-, WIBF- und GBU-Titel absagen. Die 38-jährige Bernerin zog sich letzte Woche im Training einen Bänderriss im rechten Fuss zu.