Zum Inhalt springen
Inhalt

Sportmix Viviani gewinnt 3. Vuelta-Etappe

Der Italiener setzt sich im Sprint durch, Leader bleibt Kwiatkowski. Und: Erneuter Dopingfall im kenianischen LA-Team.

Elia Viviani setzt sich im Sprint durch.
Legende: Sprintstark Elia Viviani im Dress des italienischen Meisters. Keystone

Der italienische Meister Elia Viviani hat die 3. Vuelta-Etappe von Mijas nach Alhaurin de la Torre im Massensprint gewonnen. Er verwies seinen Landsmann Giacomo Nizzolo und den slowakischen Weltmeister Peter Sagan auf die Plätze 2 und 3. Viviani war schon im Giro d'Italia der überragende Sprinter mit 4 Tagessiegen gewesen. Im Vuelta-Gesamtklassement führt weiterhin der Pole Michal Kwiatkowski.

Der 20-jährige Kenianer Kipyegon Bett ist vom Leichtathletik- Weltverband vorläufig suspendiert worden. Der WM-Dritte über 800 m von London 2017 wurde positiv auf das Blutdopingmittel EPO getestet. Bett ist bereits der 4. kenianische Läufer, gegen den in diesem Jahr ein Doping-Verfahren eingeleitet wurde. Asbel Kiprop (Olympiasiegerin 2008 in Peking über 1500 m), Lucy Wangui (Commonwealth-Siegerin über 10'000 m) und der Marathonläufer Samuel Kalalei blieben ebenfalls bereits in der Kontrolle hängen.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.